Zum Hauptinhalt springen
  • Wittenberge Ernst-Thölmann-StadionOsterode am Harz JahnstadionCuxhaven Sportanlage000-Sport

    Sportbegeisterung für die ganze Bevölkerung

    In der Stadt Wittenberge wurde das Ernst-Thälmann-Stadion nachhaltig modernisiert und nun feierlich eröffnet. Genauso fand in Osterode am Harz die Sanierung des Jahnstadions ein erfolgreiches Ende und auch die Stadt Cuxhaven feierte die Wiedereröffnung der Sportanlage im Bürgerpark Groden.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt ein Roll Up mit einem Kunstrasenplatz im Hintergrund.
  • Spatenstich für das „Haus des Sports“ in Schöneiche bei Berlin

    Bundesministerin Klara Geywitz hat zusammen mit Bürgermeister Ralf Steinbrück, dem Bundestagsabgeordneten Mathias Papendieck sowie Mitgliedern der Gemeindevertretung und Projektbeteiligten am 7. Juni 2024 bei einem feierlichen Spatenstich den Startschuss für die Bauarbeiten für den Ersatzneubau des künftigen „Haus des Sports“ in Schöneiche bei Berlin gegeben.

    Weiterlesen
    Man sieht eine Frau, die an einem Rednerpult vor einem Bauschild steht und eine Rede hält.
  • 000-Sport

    Förderbescheid für den Ersatzneubau des Lehrschwimmbeckens in Hamburg – Farmsen-Berne

    Dr. Rolf Bösinger, Staatssekretär im Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, hat am 31. Mai 2024 den Zuwendungsbescheid für den Ersatzneubau des Lehrschwimmbeckens in Hamburg – Farmsen-Berne im Beisein von Finanzsenator Dr. Andreas Dressel an den Leiter des Bezirksamts Wandsbek, Thomas Ritzenhoff, überreicht.

    Weiterlesen
  • Langenwetzendorf Sportanlage

    Sanierter Sportplatz in Langenwetzendorf eingeweiht

    Im Rahmen des örtlichen Sportfestes wurde am 25. Mai 2024 der sanierte und räumlich neugeordnete Sportplatz in Langenwetzendorf/Thüringen feierlich eingeweiht. Elisabeth Kaiser, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, überreichte aus diesem Anlass die Förderplakette zum Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ vor Ort an den Bürgermeister der Gemeinde Langenwetzendorf, Herrn Kai Dittmann. Die Sanierung des Sportplatzes sowie die Wärmedämmung der Fassade der angrenzenden Turnhalle wurden mit Bundesmitteln in Höhe von 495.000 Euro aus dem Bundesprogramm gefördert.

    Weiterlesen
  • Bedburg KunstrasenplätzeSassnitz Multifunktionshaus "Söderblohmhaus"Westerngrund "Alte Schule" Huckelheim000-Kultur000-Sport

    Alles neu macht der Mai

    In Bedburg-Kaster wurde die Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes gefeiert. Währenddessen feierte die Stadt Sassnitz Richtfest für das Söderblomhaus, einem Multifunktionsgebäude mit Kita und Begegnungsstätte. Die Gemeinde Westerngrund präsentierte hingegen die Eröffnungsausstellung für die „Alte Schule“ im Ortsteil Huckelheim.

    Weiterlesen
    Man sieht einen Kunstrasenplatz, auf dem Jugendliche spielen.
  • Roding Freizeitbad PlatschareWaldkirchen Karoli-EissporthalleNortheim Sportzentrum000-Sport

    Meilensteine für Sporteinrichtungen

    Die Stadt Roding feierte das Richtfest auf dem neugesetzten Dach der Freizeitbad-Baustelle. Währenddessen starten in Waldkirchen die Sanierungsarbeiten für die Eissporthalle und in Northeim fand der Spatenstich für die neue Schuhwallhalle statt.

    Weiterlesen
    Man sieht zwei Baggerschaufeln, die ein Herz über einer Gruppe Menschen formen, die einen Spatenstich vollziehen.
  • Staatssekretärin Kaiser überreicht Förderschecks in Brotterode-Trusetal und Gera-Lusan

    Für die Sanierung der Sporthalle in Brotterode hat die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Elisabeth Kaiser, am 17. April 2024 einen Förderscheck in Höhe von 1.453.350 Euro aus Mitteln des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ an den Bürgermeister der Stadt Brotterode-Trusetal überreicht. Der Zuwendungsbescheid ist der Stadt parallel zu gegangen.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt eine Gruppe von Menschen in einer Sporthalle. Zwei von ihnen halten gemeinsam einen großen Förderscheck in Händen.
  • Hürtgenwald MehrzweckhalleSinzheim SportzentrumBlankenburg Sporthalle Timmenrode000-Sport

    Sportliche Infrastruktur im Fokus

    In Hürtgenwald und Sinzheim starteten die Sanierungsarbeiten an der Mehrzweckhalle bzw. am Sportzentrum. In Blankenburg beging man bereits die Einweihung der modernisierten Schulturnhalle.

    Weiterlesen
    Man sieht einen Festakt in einer Schulturnhalle.
  • Bad Zwischenahn Wellenhallenbad000-Sport

    Bundesministerin Geywitz eröffnet Wellenbad in Bad Zwischenahn nach erfolgreicher Sanierung

    Das Wellenbad in Bad Zwischenahn wurde am 15. April 2024 von Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, offiziell wiedereröffnet. Für die energetische Sanierung der Gebäudehülle, den Einbau einer energieeffizienten Technik für Wasseraufbereitung und Lüftung sowie den Einbau eines neuen Kinderbeckens und der Optimierung der Barrierefreiheit hat der Bund 2,6 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm SJK zur Verfügung gestellt. Nach einer zweijährigen Bauphase können sich Einheimische und Gäste nun wieder wetterunabhängig dem Badevergnügen hingeben.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt eine Frau hinter einem Rednerpult. Daneben ist ein Roll-Up zu sehen, auf dem eine Deutschlandkarte abgebildet ist und Bundesprogramm Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur zu lesen ist, sowie Blumendekoration.
  • Sanierung der Sporthalle am Bildungszentrum in Halle (Saale) kann starten

    Bundesministerin Klara Geywitz hat der Stadt Halle (Saale) am 25. März 2024 einen symbolischen Förderscheck in Höhe von 3.1500.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ überreicht.

    Weiterlesen
    Drei Personen halten einen Förderscheck in die Kamera.
  • Urkundenübergabe in Berlin

    Am 18. März 2024 begrüßte Bundesministerin Klara Geywitz bei einem Empfang in Berlin Vertreterinnen und Vertreter aus 16 Kommunen und einem Landkreis von Fehmarn im Norden bis nach Bad Wurzach im Süden.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt eine Frau an einem Rednerpult, im Vordergrund sind in Unschärfe Silhouetten von Menschen.
  • Hillerse KunstrasenplatzMarsberg Sport- und KulturanlagenHamburg-Eimsbüttel Sportpark Hagenbeckstraße000-Sport000-Kultur

    Freude über Einweihungen und Baubeginn

    In Hillerse und Marsberg feierte man die Fertigstellung der sportlichen und kulturellen Sanierungsprojekte, dagegen geht es andernorts erst los: So fand in Hamburg-Eimsbüttel der Spatenstich für einen neuen Sportpark statt.

    Weiterlesen
    Man sieht eine Gruppe Männer bei einer Eröffnungsrede.
  • Bund saniert 68 kommunale Einrichtungen in den Bereichen Sport-, Jugend- und Kultur

    Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 13. März 2024 die Förderung von 68 kommunalen Projekten mit Mitteln aus dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" beschlossen. Im Wirtschaftsplan des Klima- und Transformationsfonds stehen hierfür 200 Millionen Euro zur Verfügung.

    Weiterlesen
  • Bundesministerin Geywitz besucht Sportzentrum „Am Göldner“ in Sondershausen

    Bundesministerin Klara Geywitz hat sich am 1. März 2024 ein Bild von dem im September 2023 feierlich eröffneten Sportzentrum „Am Göldner“ in Sondershausen gemacht. Für die Sanierung und Erneuerung des Sportzentrums standen rund 3,95 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ zur Verfügung. Entstanden sind ein energieeffizienter Ersatzneubau für ein Funktionsgebäude mit integrierter Tribüne, eine attraktive Leichtathletikanlage mit Kunstrasenfeld sowie ein moderner Rasenplatz mit Beregnungsanlage – ein Ort an dem man sich gerne trifft und sportlich aktiv ist.

    Weiterlesen
    Man sieht sechs Personen, die an einem Fußballplatz neben einem Roll-Up stehen.
  • Staatssekretärin Kaiser besucht Ottilienbad in Suhl

    Für die Sanierung des Ottilienbades in Suhl hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in der Förderrunde 2022 eine Förderung in Höhe von 5.850.000 Euro beschlossen. Am 7. Februar 2024 hat sich die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Elisabeth Kaiser, vor Ort über das Vorhaben informiert. Ziel des Projektes ist die bauliche und energetische Sanierung des Ottilienbades, damit auch langfristig eine attraktive, ganzjährig nutzbare Sportstätte für den Schul-, Vereinsschwimm- und Freizeitsport für Suhl und die Region zur Verfügung steht.

    Weiterlesen
    Man sieht eine Gesprächssituation
  • Bundeshaushalt 2024 verabschiedet

    Am 2. Februar 2024 hat der Deutsche Bundestag den Bundeshaushalt 2024 beschlossen. Trotz der in Folge des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 15. November 2023 notwendigen Einsparungen im Bundeshaushalt hat der Deutsche Bundestag für das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ erhebliche Mittel bereitgestellt.

    Weiterlesen
  • Bundespreis Stadtgrün 2024 - Teilnahmefrist bis 19. Februar 2024 verlängert

    Bereits zum dritten Mal hat das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen den Bundespreis Stadtgrün ausgelobt. Dieses Mal nimmt der Bundespreis die Bedeutung des Stadtgrüns für die Förderung von Gesundheit durch Bewegung und Sport in den Fokus.

    Weiterlesen
  • Jahnsdorf SportanlageWeilheim an der Teck TurnhalleSassenberg Freibad000-Sport

    Neues Jahr, neue Meilensteine

    Während in Jahnsdorf und Sassenberg jeweils der Startschuss einerseits zur Sanierung der Zweifeld-Multifunktionssporthalle am Schulcampus und andererseits am Freibad gefallen ist, feierte man in Weilheim an der Teck die offizielle Grundsteinlegung der Schulturnhalle.

    Weiterlesen
    Vier Personen beobachten das Einbettonieren einer Zeitkapsel
Weitere laden