Zum Hauptinhalt springen

Sanierung Panoramabad

Das bei der Bevölkerung Velberts beliebte Panoramabad stellt einen generationsübergreifenden Treffpunkt dar. Eine Sanierung ermöglicht nun einerseits den langfristigen Erhalt des Bades und vereinfacht andererseits den Zugang für Menschen mit Behinderung.

Eine gute Verkehrsanbindung, die sozialverträgliche Preisgestaltung und die breit gefächerte Angebotspalette machen das Panoramabad Velbert-Neviges zu einer wichtigen sozialen und sportlichen Infrastruktur. Das Bad ist eine Mischung aus Frei- und Hallenbad und kann ganzjährig von der wasserbegeisterten Bevölkerung genutzt werden. Neben der Nutzung durch die breite Öffentlichkeit wird es von drei Schwimmvereinen zum Trainieren und von umliegenden Schulen für das Schulschwimmen genutzt. Hinzu kommen verschiedene Kursangebote, wie das Meerjungfrauentraining, Stand-Up-Paddling und Aqua-Fitness. Eine Sanierung soll nun vor allem die langfristige Erhaltung des Freibadbereichs sichern, da insbesondere die Becken aus Stahlbeton massive Schäden aufweisen. Deshalb wird das Sport- und Sprungbecken saniert und mit Edelstahl ausgekleidet. Hinzu kommt die Ertüchtigung der Beckenköpfe. Im Zuge der Sanierung werden zusätzliche Verbesserungen im Bereich der Barrierefreiheit erwirkt. Dafür werden Poollifte eingebaut und der Umkleide- und Sanitärbereich barrierefrei umgebaut. Auch die Erreichbarkeit des Bades und der Becken wird optimiert, da diese aufgrund der Hanglage mit großem Höhenunterschied für Menschen mit Behinderung schwer zugänglich sind.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)81.600

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
4.545.000,00 €

Bundesförderung:
2.000.000,00 €

Eigenmittel:
2.225.000,00 €

Bauherr:

Stadt Velbert

Zuwendungsempfänger:

Stadtwerke Velbert GmbH

Projektstart:
2021