Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Stadions Moormannskamp

Das Stadion Moormannskamp wurde 1980 erbaut und ist die größte kommunale Sportanlage in der Gemeinde Ritterhude. Die Anlage wird ganzjährig genutzt. Um den Bedarfen des Schul- und Vereinssports zukünftig gerecht zu werden, wird das Stadion umfänglich saniert.
Als einziger zentraler Begegnungsort in der Gemeinde Ritterhude ist das Stadion Moormannskamp von großer Bedeutung für die lokale Bevölkerung. Das Stadion wird von der örtlichen Schule und durch den Vereinssport genutzt. Etwa ein Drittel der Bevölkerung ist Mitglied im örtlichen Sportverein, weshalb die Sportanlage dementsprechend hoch frequentiert wird. Besondere überregionale Bedeutung erreicht das Stadion vor allem durch die erfolgreich in der Regionalliga spielenden Ritterhuder Badgers im American Football.
Die Sanierung soll nun den durch starke Belastung und hohes Alter entstandenen, desolaten Zustand der Anlage beheben, um den Nutzenden langfristig erhalten zu bleiben. In Zusammenarbeit mit Schule und Verein wurden die Ansprüche an die sportliche Ausstattung erfasst und fließen in das Projekt mit ein. Wichtiger Bestandteil des Projekts ist der Umbau des Naturrasenplatzes in einen Kunststoffrasenplatz. Auf diese Weise kann eine ganzjährige Nutzung erfolgen. Um die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes zu unterstützen, wird der neue Kunststoffrasenplatz mit Sand anstelle von Mikroplastik verfüllt. Zusätzlich ist eine Mikroplastikfilteranlage für die verbleibenden Kunststoffanteile und die Errichtung eines LED-Systems zur Beleuchtung vorgesehen.

Bildergalerie

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)14.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.542.540,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 29.03.2022)1.418.200,00 €

Eigenmittel:
1.124.340,00 €

Bauherr:

Gemeinde Ritterhude

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Ritterhude

Projektstart:
2020

Newsmeldungen

Weitere laden