Zum Hauptinhalt springen

Moringen: Sanierung des Freibades

Im vorliegenden Projekt soll das Flaakebad der Stadt Moringen, einer Stadt in Südniedersachsen mit rund 7.000 Einwohnenden, im Rahmen des Bundesprogrammes saniert und umgestaltet werden. Das Bad stammt aus dem Jahr 1925 und wurde zuletzt Anfang der 1990er renoviert.

Das Flaakebad der Stadt Moringen ist fast 100 Jahre alt und ein fester Bestandteil der Sport- und Freizeiteinrichtungen der Region. Es fungiert somit als wichtige Einrichtung für den Vereins-, Reha-, Breiten- und Schulsport. Vor allem Schulen und Senioren schätzen das warme Wasser für den Sport und für Reha-Kurse. Nun muss das Schwimmbecken aufgrund von Absenkungen am Beckenkörper stabilisiert werden und die Auskleidung des Schwimmbeckens ist zu erneuern. Daher ist eine zeitnahe Sanierung erforderlich.

Ziel ist es, das Bad durch eine umfangreiche Sanierung an die heutigen sozialen, gesundheitlichen und sportlichen Bedürfnisse der verschiedenen Nutzungsgruppen anzupassen. Das Schwimmbecken wird in Bezug auf die Nutzungsmöglichkeiten optimiert und die Technik an die aktuellen Standards angepasst. Im Rahmen der Sanierung werden die derzeitigen energetischen Anforderungen im Hinblick auf den Umwelt- und Klimaschutz umgesetzt sowie die Anforderungen an eine barrierefreie Gestaltung berücksichtigt. In dieser Hinsicht wird mit dem Projekt die soziale Integration gefördert werden. Durch die Sanierung des Bades soll eine nachhaltige Verbesserung des Wohnumfeldes und der städtebaulichen Situation erreicht werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2021)7.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 09.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    1.854.528,00 €
  • Bundesförderung:
    798.496,00 €
  • Eigenmittel:
    1.056.032,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Moringen

Bauherr:

Stadt Moringen

Projektstart:
2021