Zum Hauptinhalt springen

Homberg (Efze): Sanierung eines ehemaligen Supermarktes und Umnutzung zum Jugend- und Kulturzentrum

Die Sanierung von zwei Fachwerkhäusern an zentraler Stelle bringt ein multifunktionales Jugend- und Kulturzentrum hervor, das dank zukunftsfähigem Kooperations- und Raumkonzept langfristig eine Vielzahl an Zielgruppen mit sozialen und integrativen Angeboten ansprechen wird.

Baulich betrachtet verbindet das Multifunktionshaus zwei historische Fachwerkhäuser in der Homberger Altstadt, die längerfristig leer standen.

Aufgrund der zentralen Lage und des baulichen Potentials entschied sich die hessische Kleinstadt für eine Sanierung mit Umnutzung, um eine Revitalisierung als Multifunktionshaus für Jugend- und Kulturarbeit zu schaffen. Die räumliche Verbindung verschiedener sozialer und integrativer Einrichtungen und Angebote schafft ebenso eine inhaltliche Vernetzung. Die barrierefreie Gestaltung der Gebäude soll weitere Zielgruppen ansprechen. Das Projekt befindet sich noch in der baulichen Umsetzung.

Bildergalerie

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)14.000

Schwerpunkt:
Jugend

Maßnahmentyp:
Sanierung und Umnutzung

Finanzierung
  • Gesamtkosten:
    3.000.000,00 €
  • Bundesförderung:
    2.700.000,00 €
  • Eigenmittel:
    300.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Homberg (Efze)

Bauherr:

Stadt Homberg (Efze)

Projektstart:
2017

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.