Zum Hauptinhalt springen

Sanierung der Mehrzweckhalle

Durch die energetische Sanierung bleibt ein wichtiges Begegnungszentrum im direkten Lebensumfeld der Bevölkerung erhalten, das durch die Ermöglichung von Veranstaltungen auch eine Rolle bei der Integration, u.a. von Geflüchteten, spielt.
Die Mehrzweckhalle in der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn wurde Ende der 1980er Jahre errichtet und liegt mittig zwischen den historischen Ortskernen. Durch den Mangel eines Bürgerhauses stellt sie die einzige Möglichkeit dar, kulturelle, soziale und sportliche Ereignisse durchzuführen. Die Halle wird von den Grundschulen, unterschiedlichen Sportvereinen und für die Ausrichtung verschiedener Veranstaltungen genutzt. Aufgrund einer defekten Heizung musste die Wärmeversorgung zuletzt über die Schule laufen.
Im Zuge einer dringend notwendigen Sanierung erfolgt daher die Erneuerung der Dämmung, der Wärmeversorgung und der Beleuchtung. Die Maßnahmen tragen zu einer Reduzierung des Energiebedarfs bei und dadurch zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes. Gleichzeitig kommt die energetische Modernisierung der nachhaltigen Nutzungsprognose entgegen, die sich durch die positive demografische Entwicklung der Gemeinde mit Lage im Speckgürtel Münchens, die damit einhergehenden steigenden Schülerzahlen sowie den hohen und nicht mehr zu deckenden Bedarf abgezeichnet haben.

Bildergalerie

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)10.900

Schwerpunkt:
Mischnutzung

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
3.510.002,11 €

Bundesförderung:
1.000.000,00 €

Eigenmittel:
2.510.002,11 €

Bauherr:

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Projektstart:
2019

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.