Zum Hauptinhalt springen

Heinersreuth: Ersatzneubau einer Sporthalle

Mit dem Ersatzneubau einer Sporthalle in Heinersreuth soll künftig für die örtliche Grundschule sowie für den ehrenamtlichen Breiten- und Vereinssport eine klimafreundliche, nachhaltige und barrierefreie „Halle für alle“ zur Verfügung stehen.

Die Gemeinde Heinersreuth hat rund 4.000 Einwohner und liegt im Landkreis Bayreuth in Oberfranken. Die bestehende Turnhalle der örtlichen Grundschule ist schadstoffbelastet und weist erhebliche bauliche Mängel auf. Daher soll die Sporthalle durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt werden. Eine Sanierungsvariante war zuvor geprüft, wegen Problemen mit der Statik, festgestellten Altlasten und erheblichen Abdichtungsdefiziten im Untergeschoss jedoch als nicht wirtschaftlich bewertet worden. Durch den Ersatzneubau sollen Flächen zur Mehrzwecknutzung für die gesamte Gemeinde geschaffen werden, die der Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der sozialen Integration in der Kommune dienen. In diesem Sinne wird die neue Sporthalle sowohl der angrenzenden Grundschule für den Schulsport als auch den Vereinen und der breiten Öffentlichkeit als Raum für gesellschaftliche Veranstaltungen und individuelle Treffen offenstehen. Das Grundstück befindet sich in Hanglage. Das neue Gebäude wird im Hallenbereich 1-geschossig, im Tribünen- und Umkleidebereich 2-geschossig angelegt und erhält einen barrierefreien Zugang mit barrierefreien Nutzungsmöglichkeiten auf beiden Ebenen. Ein besonderer Fokus liegt auf nachhaltig und flexibel gestalteten Räumen und energetischen Einsparmaßnahmen für den Klimaschutz. Die Einbindung in ein Nahwärmenetz zur Beheizung der Turnhalle trägt zum Erreichen der Effizienzgebäude-Stufe 40 gemäß der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) bei.

 

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohner:(Stand: 31.12.2023)3.900

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung(Stand: 31.12.2023)
  • Gesamtkosten:
    6.355.365,19 €
  • Bundesförderung:
    2.750.959,13 €
  • Eigenmittel:
    3.604.406,06 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Heinersreuth

Bauherr:

Gemeinde Heinersreuth

Projektstart:
2023