Zum Hauptinhalt springen

Friesenheim: Sanierung und Erweiterung des Veranstaltungszentrums

In der zu sanierenden Sternenberghalle sind die Regelungstechniken für die Luftzufuhr und den Luftaustausch massiv veraltet. Diese sollen im Rahmen einer umfangreichen Modernisierung und Erweiterung der Halle u.a. auf einen zeitgemäßen Standard gebracht werden.

Die Kleinstadt Friesenheim bietet Anwohnenden neben einer hohen Lebensqualität eine vielfältige Vereinslandschaft und damit einen hervorragenden Freizeitwert. Zentraler Baustein der Freizeitinfrastruktur ist dabei die als überregionales Veranstaltungszentrum genutzte Sternenberghalle, in der sich sowohl junge wie auch alte Besuchende an dem vielfältigen Veranstaltungsprogramm erfreuen. Die Halle ist allerdings dringend sanierungsbedürftig: Ein Großteil der technischen Steuerungs- und Regelungsanlagen sind praktisch nicht nutzbar, wodurch es permanente Probleme bei der Frischluftzufuhr und Wärmerückgewinnung gibt.

Durch die umfassende Erneuerung wird auch weiterer Platzbedarf gedeckt, indem ein kleiner Anbau entsteht. Im Rahmen der Umgestaltung wird die Dachfläche für Außenveranstaltungen nutzbar werden, um Freiluftveranstaltungen in das Programm aufnehmen zu können. Dank des neuen Konzeptes und dem barrierefreien Ausbau können zukünftig auch mobilitätseingeschränkte Menschen an Sport- und Kulturveranstaltungen teilnehmen. Der geplante Einbau eines Aufzugs gewährleistet eine umfassende Barrierefreiheit. 

Bildergalerie

Bundesland:
Baden-Württemberg

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)13.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung
(Stand: 18.11.2022)
  • Gesamtkosten:
    3.726.004,80 €
  • Bundesförderung:
    1.440.000,00 €
  • Eigenmittel:
    1.786.004,80 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Friesenheim

Bauherr:

Gemeinde Friesenheim

Projektstart:
2021

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.