Zum Hauptinhalt springen

Forst (Lausitz): Sanierung des Rad- und Reitstadions

In Forst (Lausitz) soll das historische Rad- und Reitstadion saniert werden, um das gemeinwesenorientierte Sportangebot langfristig zu erhalten, die Mehrfachnutzung für verschiedenste Nutzungsgruppen zu ermöglichen und die barrierefreie Nutzbarkeit der Anlagen zu realisieren.

Das offene Bahn-Oval des heutigen Rad- und Reitstadions wurde 1903 eingeweiht und ist eine außergewöhnliche, historische Sportanlage am Rande des Stadtzentrums von Forst (Lausitz). Sie unterscheidet sich von den heute bekannten Radrennbahnen in geschlossenen Hallen und ist deshalb ein weit über die Landesgrenzen Brandenburgs hinaus bekanntes Zentrum für den seltenen "Steher-Radsport". Mit ca. 50.000 Zuschauenden jährlich ist die Anlage eine der wichtigsten Objekte für soziale und sportliche Integration in der Stadt. Genutzt wird sie, neben dem Radsport, auch für Reit- und Springturniere und für den Wettkampf- und Trainingsbetrieb vieler Vereine aus der Stadt und der deutsch-polnischen Euroregion Spree-Neiße-Bober. Das Bahn-Oval ist inzwischen in einem sehr schlechten baulichen Zustand und trotz kontinuierlicher Sanierungsmaßnahmen in den vorangegangenen Jahren stark sanierungsbedürftig. Das stellt für Radrennfahrer mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h eine besonders große Gefahr dar, da Risse in der Bahn gravierende Folgen haben können.

Um dem entgegenzuwirken und die langfristige Nutzung der Anlage für Breiten- und Wettkampfsport zu gewähren, wird die Radrennbahn inklusive der sie umgebenden Bande und des Bahn-Umlaufs saniert sowie die innere Rasenfläche einschließlich der Beregnungsanlage neugestaltet. Zusätzlich wird die Voraussetzung für ein zielgruppenorientiertes und generationsübergreifendes Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten erhalten und verbessert sowie die sportbezogene Jugendarbeit ausgebaut. Um zudem die Teilhabe aller zu ermöglichen, wird eine weitgehend barrierefreie Nutzbarkeit ermöglicht, wodurch auch zusätzliche Nutzungsgruppen angesprochen werden.

Bildergalerie

Bundesland:
Brandenburg

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)17.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 19.01.2022)
  • Gesamtkosten:
    3.351.050,00 €
  • Bundesförderung:
    2.565.000,00 €
  • Eigenmittel:
    786.050,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Forst (Lausitz)

Bauherr:

Stadt Forst (Lausitz)

Projektstart:
2022

Newsmeldungen

  • Wirges KunstrasenplatzForst (Lausitz) Rad- und ReitstadionWerl Sportplatz000-Sport

    Sportlich in den Herbst

    In Wirges wurde der Spatenstich für das neue Funktionsgebäude gesetzt. In Forst (Lausitz) legte man den Grundstein zur Sanierung des historischen Rad- und Reitstadions. Werl kann dagegen bereits seinen neuen Kunstrasenplatz vorzeigen.

    Weiterlesen
    Elf Personen stehen in einer Reihe vor einem weißen Fußballtor. Zwei Personen spannen ein rotes Band horizontal. Ein Mann schneidet das Band in der Mitte durch.
Weitere laden