Zum Hauptinhalt springen

Felsberg: Bildungs- und Begegnungszentrum

An zwei Standorten wurden Gebäude saniert, um interkulturelle Zentren zu schaffen, die nicht nur Orte der Begegnung und Bildung, sondern auch als Tagungsorte nutzbar sind. Damit begegnet die Stadt Felsberg der erhöhten Nachfrage nach sozialen und integrativen Angeboten.

In Felsberg ist aufgrund des Zuzugs von Menschen mit Migrationshintergrund der Bedarf an Räumlichkeiten für Begegnungs-, Weiterbildungs- und Schulungs-angebote gestiegen. Hierfür griff die Stadt auf zwei geeignete Bestandsbauten zurück: Den denkmalgeschützten Alten Bahnhof Gensungen und die Produktions-schule des Bildungszentrums Jugendwerkstatt Felsberg.

Im Alten Bahnhof erfolgte eine Neustrukturierung der vorhandenen Räumlichkeiten, so dass dieser zukünftig seiner Funktion als interkultureller Treffpunkt und Veranstaltungsort gerecht wird. Die Gebäudehülle wurde im Bereich der Fenster und der Dachhaut energetisch saniert, (Ab-)Wasseranlagen wurden erneuert und eine Flüssiggas-Heizung installiert. Am Standort der Produktionsschule steht die berufliche Bildung im Fokus. So wurde eine neue Kantine als Lehrküche
gebaut, die im ganzheitlichen pädagogischen Konzept eine zentrale Kommunikations-, Sozialisations- und Integrationsfunktion erfüllt. Bei den Außenanlagen der Gebäude lag besonderer Wert auf der barrierefreien Gestaltung der Zugänge. Das Projekt ist fertiggestellt.

Bildergalerie

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)10.700

Schwerpunkt:
Mischnutzung

Maßnahmentyp:
Sanierung und Umnutzung

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.245.341,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 30.03.2021)1.305.000,00 €

Eigenmittel:
659.341,00 €

Sonstige Mittel:
281.000,00 €

Bauherr:

Stadt Felsberg (Bahnhofsgebäude), Jugendwerkstatt Felsberg (Neubau Kantine), Verein zur Rettung der Synagoge Felsberg (Robert-Weinstein-Haus)

Zuwendungsempfänger:

Stadt Felsberg, Bauamt

Weitere Projektbeteiligte:

  • Nutzer: Jugendliche, Künstler, Bürgerschaft, Pendler, Migranten

Projektstart:
2016 

Newsmeldungen

Weitere laden