Zum Hauptinhalt springen

Allerorts bewegt sich was

Steckbriefe
Das Bild zeigt kommunale Vertreter beim Spatenstich
Der feierliche Spatenstich in Hof

In vielen Kommunen, die im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ gefördert werden, markierten öffentlichkeitswirksame Termine im 1. Halbjahr 2017 bereits wichtige Meilensteine im Projektverlauf.

So fand in Kloster Lehnin die Grundsteinlegung am Schloss Reckahn statt, das zu einem Jugend-, Kultur-, Gemeinde- und Konferenzzentrum restauriert und umgebaut wird. In Weikersheim erfolgte der Spatenstich für das Konzerthaus, ebenso wie in Hof für das Begegnungs- und Freizeitsportzentrum „Am Eisteich“, in Celle für das Kulturzentrum „CD-Kaserne“ und in Auenwald für die Mehrzweckhalle Hohnweiler. Bei der Motorsporthalle in Potsdam und dem Bildungs- und Begegnungszentrum in Felsberg feierte man bereits Richtfest. Begleitet wurden die Termine allerorts durch ein buntes Programm, an dem sich Kooperationspartner vor Ort wie u.a. Vereine und Stiftungen oder Schulen und Kindergärten beteiligten.

Der Fortschritt der Umsetzungsphase bei den einzelnen Projekten unterscheidet sich je nach Maßnahmentyp und -umfang. So prägten in manchen Kommunen noch vorwiegend Planungs- und Vorbereitungsmaßnahmen, wie z.B. in Bad Segeberg oder Voerde, das erste Halbjahr 2017. Vereinzelt können sich die Verantwortlichen dagegen bereits über die Komplettierung von Teilmaßnahmen freuen, wie z.B. in Deggendorf, wo eine zeitnahe Fertigstellung des Ostanbaus in Aussicht steht. In zahlreichen Gemeinden wie Kassel, Konstanz oder Laupheim steht der Baubeginn kurz bevor. Auch das zweite Halbjahr 2017 verspricht also vielerorts interessante und berichtenswerte Meilensteine.