Zum Hauptinhalt springen

Güstrow: Ersatzneubau der Begegnungsstätte in Güstrow

Durch den Ersatzneubau einer Kita und die Erweiterung um eine Begegnungsstätte in Güstrow können finanzschwache Familien unterstützt werden. Auch der Zusammenhalt der Menschen im Stadtteil wird durch gemeinsame Aktivitäten gefördert.

Mit der Kindertagesstätte „Klimperkiste“ verfügt die Stadt Güstrow über eine Kita, die aktuell 141 Kinder betreut und fördert. Durch ihre Lage in der Nordstadt, einem sozialen Brennpunkt Güstrows, der durch einen besonders hohen Anteil an finanzschwachen Familien und Menschen mit Migrationshintergrund geprägt ist, gilt die Kita als Ort von besonderer sozialer Bedeutung. Ein Ersatzneubau der Kita und die Erweiterung der Anlage um eine Begegnungsstätte für jedes Alter soll Familien zukünftig unterstützen.

Der Bau soll barrierefrei errichtet und heutigen Energiestandards gerecht werden. Auf diese Weise wird ein Beitrag zum Klima- und Umweltschutz geleistet und gleichzeitig eine adäquate Betreuung von Kindern mit Behinderung garantiert. Ein großer Teil der Außenanlagen wird künftig der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und dadurch das Wohnumfeld aufwerten. Auf diese Weise entsteht in der Nordstadt ein Zentrum für Betreuungs-, Bildungs- und Freizeitangebote für alle Generationen. Durch Gartenprojekte, internationale Koch- und themenbezogene Elternabende wird der Zusammenhalt in der Bevölkerung gestärkt.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Mecklenburg-Vorpommern

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)29.000

Schwerpunkt:
Jugend

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 29.11.2022)
  • Gesamtkosten:
    4.065.368,00 €
  • Bundesförderung:
    1.250.990,10 €
  • Eigenmittel:
    1.528.987,90 €
  • Drittmittel:
    1.285.390,00 €

Zuwendungsempfänger:

Barlachstadt Güstrow

Bauherr:

Gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe des ASB mbH

Projektstart:
2022