Zum Hauptinhalt springen

Ersatzneubau des "Aqua-Sport- und Fitnesscenters"

Das Aquasport- und Fitnesscenter in Zwönitz soll nach Wirtschaftlichkeitsbetrachtung abgerissen und durch einen modernen Ersatzneubau ersetzt werden, um der Stadt und dem Umland eine moderne Freizeitinfrastruktur zur Erholung zu bieten.
Das Hallenbad inklusive Aquasport- und Fitnesscenter erfüllt in Zwönitz wichtige Funktionen in den Bereichen Freizeitgestaltung, Reha-Sport, Therapie, Entspannung und Fitnesssport. Ein Ersatzneubau des alten Hallenbades wurde bereits 2018 fertiggestellt. Nun soll auch das Aquasport- und Fitnesscenter neugebaut werden, nachdem eine Wirtschaftlichkeitsprüfung befand, dass eine Instandsetzung und die Herstellung der Barrierefreiheit erheblichere Mehrkosten verursachen würden im Vergleich zu einem Neubau. Besondere Bedeutung erhält das Projekt auch, weil das Erzgebirgsbad im benachbarten Thalheim schließt und Zwönitz als Grundzentrum nun für die Bevölkerung von Thalheim Teile der Daseinsvorsorge übernimmt.
Der Ersatzneubau wird die entsprechend nötigen Kapazitäten haben und gleichzeitig das sportliche Angebot des Hallen- und Freizeitbades abrunden sowie die Attraktivität des Wohnstandortes Zwönitz steigern und so zum gemeinsamen Sport Treiben und für den gesellschaftlichen Austausch Raum bieten. Zukünftig soll das Sport- und Erholungsangebot auch von Menschen mit Behinderung genutzt werden können. Der Ersatzneubau ermöglicht hier ein Maß an Barrierefreiheit, welches bei einer Sanierung nicht möglich gewesen wäre. Gleiches gilt für die energetischen Ziele, die beim Neubau mit den aktuellen energetischen Standards besser umgesetzt werden können und eine deutliche Reduzierung des Energieverbrauchs erwarten lassen.

Newsmeldungen

  • Endspurt beim Projektaufruf 2022

    Am 30. September 2022 endet die Einreichungsfrist für den Projektaufruf 2022 zum Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" (SJK). Bis dahin können Sie das Projektskizzenformular über das Förderportal des Bundes in easy-Online aufrufen und ausfüllen (https://foerderportal.bund.de/easyonline).

    Weiterlesen
  • Sport und Kultur für die ganze Bevölkerung

    Mit dem Freibad in Gößnitz und der Sporthalle in Wernberg-Köblitz nahmen zwei Sportprojekte die Sanierungsarbeiten auf, in Oldenburg in Holstein freute man sich inzwischen über die Wiedereröffnung des kommunalen Theaters.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt fünf Männer die ein rotes Band durchschneiden.
  • SchrambergKraiburg am Inn (Markt)Höhr-GrenzhausenSport

    Endlich wieder ins kühle Nass!

    Die Fertigstellungen der Arbeiten am Freibad in Schramberg, am Naturbad im Markt Kraiburg am Inn sowie an der Schwimmteichanlage Linderhohl in Höhr-Grenzhausen sind ein Anlass zur Freude für viele Schwimmbegeisterte.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt einen Mann in einem Freibad, der in ein Mikrofon spricht.
  • SchwabachBad OeynhausenRieden (Markt)Sport

    Badespaß für alle

    In Schwabach nehmen die Arbeiten am Ersatzneubau des Hallenbads Fahrt auf, in Bad Oeynhausen konnte ein solches bereits eingeweiht werden, ebenso wie das sanierte Freibad im Markt Rieden.

    Weiterlesen
    Man sieht drei Männer vor dem Roll Up zum Bundesprogramm bei der Grundsteinlegung.
  • SteinfurtPausa-MühltroffNorderneySportMischnutzung

    Mehrwert für die ganze Bevölkerung

    Spatenstiche in Steinfurt und Pausa-Mühltroff markierten den Beginn lang ersehnter Sanierungsmaßnahmen. In Norderney beging man den Abschluss des Quartiersumbaus mit einem gemeinsamen Fest.

    Weiterlesen
Weitere laden

Bundesland:
Sachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)11.900

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung

Gesamtkosten:
5.121.251,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 01.02.2022)1.686.595,00 €

Eigenmittel:
3.434.656,00 €

Bauherr:

Stadt Zwönitz

Zuwendungsempfänger:

Stadt Zwönitz

Projektstart:
2021