Zum Hauptinhalt springen

Ersatzneubau der Sporthallen am Schulzentrum Barne

Der Neubau einer Zwei-Feld-Sporthalle ersetzt in Wunstorf drei sanierungsbedürftige Sporthallen. Auf diese Weise wird eine kompakte, energieeffizientere und barrierefreie Infrastruktur geschaffen, die zur sportlichen Daseinsvorsorge und als Begegnungsstätte von Jung und Alt dient.

Barne ist der bevölkerungsreichste Stadtteil Wunstorfs und beheimatet gleichzeitig auch den größten Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund. Drei Sporthallen aus den 1960er und 1970er Jahren stehen hier am Schulzentrum Barne. Aufgrund ihres schlechten Zustands sind alle stark sanierungsbedürftig. Einem Wirtschaftlichkeitsgutachten folgend soll nun ein Ersatzneubau für die Hallen entstehen. Aktuell werden die drei Sporthallen vormittags vom Schulzentrum genutzt, bestehend aus Haupt- und Realschule, Förderschulen und einer Grundschule. Im Anschluss daran erfolgt die Nutzung durch Vereine.
Im Projekt werden die drei alten Sporthallen durch den Ersatzneubau einer Zwei-Feld-Sporthalle ersetzt. Die neue Halle wird frei von Schadstoffen und mit angemessener Energieeffizienz errichtet. Zusätzlich wird, aufgrund der hohen Auslastung, je ein Gymnastik- und Kursraum geschaffen. Durch die kompakte Bauweise des Neubaus im Vergleich zu den alten Sporthallen kann die Energiebilanz deutlich verbessert werden. Generell werden durch die Verwendung neuer Anlagen und energieeffizienter Materialien Energie und Rohstoffe gespart und so ein Beitrag zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes geleistet.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)41.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung

Gesamtkosten:
7.200.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 21.02.2022)3.000.000,00 €

Eigenmittel:
4.200.000,00 €

Bauherr:

Stadt Wunstorf

Zuwendungsempfänger:

Stadt Wunstorf

Projektstart:
2021