Zum Hauptinhalt springen

Weiden i.d.OPf.: Sanierung eines Freizeitzentrums

Die Weidener Thermenwelt und die Hans-Schröpf-Arena des Freizeitzentrums sind zentrale und vielseitig nutzbare Treffpunkte in der Stadt. Eine Sanierung reduziert nun Barrieren und Wärmeverluste bei beiden Einrichtungen.

Bereits seit über 40 Jahren bietet das Freizeitzentrum Weiden einen zentralen Treffpunkt mit vielseitigem Angebot in der Stadt Weiden in der Oberpfalz. Das Zentrum setzt sich aus der Hans-Schröpf-Arena und der Weidener Thermenwelt zusammen. In der Arena trainieren Profi- und Amateurteams Inlinehockey, Eishockey, Eisstockschießen und Eislauf. Die Thermenwelt dient unter anderem Schwimmvereinen, der Wassergymnastik und Kanuvereinen als Heimat. Insgesamt nutzen jährlich mehrere Tausend Bürgerinnen und Bürger in und um Weiden dieses sportliche Angebot. Inzwischen haben sich jedoch einige notwendige Sanierungsarbeiten aufgestaut.

Konkret ist die Erneuerung der Dächer der Weidener Thermenwelt und der Hans-Schröpf-Arena geplant, um einerseits Wärmeverluste zu reduzieren und andererseits die Tragfähigkeit für die zu einem späteren Zeitpunkt geplante Installation einer Photovoltaikanlage zu gewährleisten Zudem steht auch die Barrierefreiheit im Fokus: Menschen mit Behinderung wird der Zugang zu den sportlichen Angeboten durch die Herstellung der Barrierefreiheit im Eingangsbereich der Weidener Thermenwelt und der Schaffung von Leitsystemen erleichtert.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohner:(Stand: 31.12.2021)42.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung(Stand: 29.01.2024)
  • Gesamtkosten:
    5.100.000,00 €
  • Bundesförderung:
    3.000.000,00 €
  • Eigenmittel:
    2.100.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Weiden i.d.OPf.

Bauherr:

Stadtwerke Weiden

Projektstart:
2022