Zum Hauptinhalt springen

Sanierung und Umbau des Kreisjugendheims

Mit der Modernisierung der Sport- und Spielgeräte und der Schaffung von Barrierefreiheit werden die Funktion des Kreisjugendheims im Vogelsbergkreis als Treffpunkt zur Kinder- und Jugendbildung sowie Jugendfreizeit gestärkt und weitere Nutzendengruppen angesprochen.
Das in den 1960er Jahren errichtete Kreisjugendheim ist einer der zentralen Treffpunkte für Jugendliche im Vogelsbergkreis. Die Angebote des Jugendheims richten sich an regionale und überregionale Akteure. Die Nutzung durch Vereine und Schulen macht es zu einem Ort von regionaler Bedeutung und mit überregionaler Wahrnehmbarkeit. Die gute Auslastung trotz zahlreicher baulicher Mängel zeigt den hohen Bedarf und die große Nachfrage nach der sozialen Infrastruktur. Um den bestehenden Sanierungsstau im Jugendheim aufzulösen, sollen die Innenbereiche des Gebäudes nun saniert werden.
Mit der Sanierung geht eine Öffnung der Einrichtung für alle Altersklassen einher. Durch die Ausrichtung und Entwicklung generationenübergreifender Projekte trägt das Jugendheim so zur sozialen Integration bei. Um auch Menschen mit Behinderung Raum zum Austausch, gemeinsamen Spielen und Lernen zu geben, wird das Gebäude im Zuge der Sanierung barrierefrei umgestaltet. Die Sanierung der Gebäudehülle reduziert zukünftig den Energieverbrauch und die Wärmeverluste und unterstützt so die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes. Die Einbeziehung der lokalen Vereine, Verbände, Initiativen und zivilgesellschaftlichen Akteure sichert als partizipativer Ansatz, gemeinsam mit den geplanten Maßnahmen von Kunst am Bau im Anschluss an das Projekt, die Identifikation und Akzeptanz des Kreisjugendheims.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)13.700

Schwerpunkt:
Jugend

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
688.563,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 09.06.2022)309.854,00 €

Eigenmittel:
378.709,00 €

Bauherr:

Vogelsbergkreis

Zuwendungsempfänger:

Vogelsbergkreis

Projektstart:
2021