Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Kunstrasenplatzes am Sportpark Oberlar sowie der Skate-Anlage und des Freizeitparks Haus Rott

Die Sanierung eines Kunstrasenplatzes und einer Skateanlage in Troisdorf sichert den Erhalt dieser beliebten Sportstätten, um ihre Funktion als integrative Treffpunkte in der Region nicht zu verlieren.
Der Kunstrasenplatz im Sportpark Oberlar ist ein zentraler Bestandteil des Freizeitangebotes in Troisdorf und wird intensiv von lokalen Schulen und Vereinen genutzt. Die durchschnittliche Haltbarkeit von Kunstrasenplätzen beträgt zwischen dreizehn und fünfzehn Jahren, weshalb der Platz des Sportparks Oberlar durch sein achtzehnjähriges Bestehen einen dringenden Sanierungsbedarf aufwies. Aufgrund der hohen Nutzungsintensität besitzt die Erneuerung des Platzes eine hohe regionale Bedeutsamkeit und stellt eine erhebliche Aufwertung des Quartiers dar. Ebenfalls steht die Sanierung einer weiteren Sportstätte, der Skateanlage im Freizeitparks "Haus Rott", im starken öffentlichen Interesse. Die Skateanlage ist so konzeptioniert, dass sie auch mit einem Rollstuhl benutzbar ist, wodurch die Anlage eine wichtige Rolle für die soziale Integration in der Region spielt. Auch hier machte sich ein hoher Verschleiß nach fünfzehn Jahren Nutzung bemerkbar. Inzwischen war sie stark sanierungsbedürftig und in ihrer Funktion als sozialer integrativer Treffpunkt stark beeinträchtigt.
Die Sanierung sichert den zukünftigen Erhalt der beiden regional bedeutsamen Sportstätten. Zu diesem Zweck wurden der Kunstrasenplatz und der Oberbelag der Skateanlage vollständig erneuert. Dabei lag ein zentraler Fokus auf der Umsetzung der Klima- und Umweltziele des Bundes, weshalb vermehrt nachhaltige Materialien verwendet wurden. Beide Sportstätten sind bereits barrierefrei nutzbar, was im Zuge der Sanierungsmaßnahmen beibehalten wurde, um ihren sozialen und integrativen Wert nicht zu verringern.  

Bildergalerie

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)75.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
484.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 03.02.2022)217.800,00 €

Eigenmittel:
266.200,00 €

Bauherr:

Stadt Troisdorf

Zuwendungsempfänger:

Stadt Troisdorf

Projektstart:
2020

Newsmeldungen

  • TroisdorfBurkhardtsdorfLaupheimSport

    Ein ereignisreicher Sommer

    Von der Übergabe des Förderbescheides über einen Spatenstich bis hin zu den ersten Fertigstellungen: In zahlreichen Sanierungsprojekten der dritten Fördertranche konnten in den letzten Monaten bereits Meilensteine gefeiert werden.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt kommunale Vertreterinnen und Vertreter beim Spatenstich
Weitere laden