Zum Hauptinhalt springen

Ersatzneubau einer Tribünenanlage mit Schallschutzmaßnahmen

Gezielte Verbesserungen in den Bereichen Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit sowie der Ersatzneubau einer Tribüne entwickeln das Limesstadion in Schwalbach am Taunus zu einem inklusiven Begegnungsort für Sporttreibende und Zuschauende. Das Limesstadion der Stadt Schwalbach am Taunus wird intensiv durch die regionale Bevölkerung, Schulen und örtliche Sportvereine genutzt. Es sind rund 3.300 Schülerinnen und Schüler, die die Anlage nutzen, sowie 1.700 Mitglieder des örtlichen Turnvereins und 1.100 Mitglieder der Fußballvereine. Die Auslastung der Anlage ist somit hoch. Ein Alleinstellungsmerkmal der Sportanlage ist zudem der Hoch- und Stabhochsprung, der hier ausgeführt wird. Gerade die Vereine leisten mit Hilfe des verbindenden Faktors Sport wichtige Integrationsarbeit, die durch eine Sanierung des Stadions und den Ersatzneubau der Tribünenanlage unterstützt werden soll. Geplant sind die Sanierung der Toilettenanlagen und die Erweiterung der Funktionsgebäude mit Umkleiden für die Sporttreibenden. Außerdem soll eine neue, barrierefreie Tribüne mit Überdachung errichtet werden. Die Entwässerung des Tribünendachs ist dabei an ein Regenrückhaltebecken mit Zisterne angeschlossen. So kann Regenwasser gespeichert werden, um es später für die Rasenbewässerung zu nutzen. Zusammengefasst entsteht eine Sportanlage, die Ressourcen schont und allen Fans der Mannschaften durch die barrierefreie Tribüne die Teilhabe ermöglicht.

Newsmeldungen

  • Endspurt beim Projektaufruf 2022

    Am 30. September 2022 endet die Einreichungsfrist für den Projektaufruf 2022 zum Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" (SJK). Bis dahin können Sie das Projektskizzenformular über das Förderportal des Bundes in easy-Online aufrufen und ausfüllen (https://foerderportal.bund.de/easyonline).

    Weiterlesen
  • Sport und Kultur für die ganze Bevölkerung

    Mit dem Freibad in Gößnitz und der Sporthalle in Wernberg-Köblitz nahmen zwei Sportprojekte die Sanierungsarbeiten auf, in Oldenburg in Holstein freute man sich inzwischen über die Wiedereröffnung des kommunalen Theaters.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt fünf Männer die ein rotes Band durchschneiden.
  • SchrambergKraiburg am Inn (Markt)Höhr-GrenzhausenSport

    Endlich wieder ins kühle Nass!

    Die Fertigstellungen der Arbeiten am Freibad in Schramberg, am Naturbad im Markt Kraiburg am Inn sowie an der Schwimmteichanlage Linderhohl in Höhr-Grenzhausen sind ein Anlass zur Freude für viele Schwimmbegeisterte.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt einen Mann in einem Freibad, der in ein Mikrofon spricht.
  • SchwabachBad OeynhausenRieden (Markt)Sport

    Badespaß für alle

    In Schwabach nehmen die Arbeiten am Ersatzneubau des Hallenbads Fahrt auf, in Bad Oeynhausen konnte ein solches bereits eingeweiht werden, ebenso wie das sanierte Freibad im Markt Rieden.

    Weiterlesen
    Man sieht drei Männer vor dem Roll Up zum Bundesprogramm bei der Grundsteinlegung.
  • SteinfurtPausa-MühltroffNorderneySportMischnutzung

    Mehrwert für die ganze Bevölkerung

    Spatenstiche in Steinfurt und Pausa-Mühltroff markierten den Beginn lang ersehnter Sanierungsmaßnahmen. In Norderney beging man den Abschluss des Quartiersumbaus mit einem gemeinsamen Fest.

    Weiterlesen
Weitere laden

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)15.400

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung

Gesamtkosten:
1.429.725,50 €

Bundesförderung:
550.000,00 €

Eigenmittel:
879.725,50 €

Bauherr:

Stadt Schwalbach

Zuwendungsempfänger:

Stadt Schwalbach

Projektstart:
2021