Zum Hauptinhalt springen

Sanierung der Turnhalle Sillenstede

Bei einer Zukunftskonferenz entschied sich die Stadt Schortens dafür, keine ihrer Schulen zu schließen. Dieser Entschluss bildete die Grundlage für die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Turnhalle, die dem Nutzungsdruck mit modernen Standards begegnen wird.

In Schortens ist die Turnhalle eine Infrastruktureinrichtung, die multifunktional verwendet wird. Im Mittelpunkt steht die sportliche Nutzung, sei es für den Sportunterricht der sieben Schulen vor Ort, für Sportvereine oder für das Seniorenturnen. Auch Mutter-Kind-Kurse und Sozialarbeit finden hier ein Zuhause. Mittlerweile ist die Halle sanierungsbedürftig, zudem können insbesondere ältere Menschen sie nur erschwert und mobilitätseingeschränkte Menschen gar nicht nutzen.

Dank der geplanten Erweiterung der Gänge und Türbereiche werden zukünftig alle Anwohnenden, gleich welchen Alters, Freude an den Freizeitangeboten haben können. Schließlich findet hier neben der sportlichen Ertüchtigung auch generationsübergreifender Austausch statt, der den gesellschaftlichen Zusammenhalt festigt. Daher ist es umso wichtiger, eine Teilhabe für alle Mitglieder der Gesellschaft zu ermöglichen. Neben der Sanierung im Tür- und Gangbereich sind umfangreiche Maßnahmen an der Gebäudehülle geplant. Die Verglasung wird dabei ebenso erneuert wie die Dämmung des Gebäudes. Der Hallenboden und die Elektrotechnik werden auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)20.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.661.435,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 04.08.2022)1.017.645,75 €

Eigenmittel:
1.243.789,25 €

Bauherr:

Stadt Schortens

Zuwendungsempfänger:

Stadt Schortens

Projektstart:
2021