Zum Hauptinhalt springen

Regenstauf: Sanierung und Erweiterung eines Sportstadions

In der Gemeinde Regenstauf wird das Sportstadion an der Bayernstraße saniert und bedarfsgerecht erweitert um einen zentralen, barrierefreien Treffpunkt für alle Nutzergruppen zu schaffen. Gleichzeitig werden die örtlichen Sportplätze, die sich in Hochwassergebieten befinden, aufgelöst und die Flächen renaturiert.

Seit der Errichtung in den 1970er Jahren bereichert das Sportstadion an der Bayernstraße die Gemeinde Regenstauf. Das über 50 Jahre alte Stadion mit seinen zwei Sportplätzen weist alterstypische Mängel auf, die dazu geführt haben, dass derzeit keine Sportangebote ausgeübt werden können.  

Durch eine Verlagerung der Sportstätten wird nun ein nachhaltiger und langfristig nutzbarer Ort geschaffen, an dem zukünftig sämtliche Sportveranstaltungen -und -aktivitäten stattfinden sollen. Dadurch wird eine zentrale Sportinfrastruktur für die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt bereitgestellt und bedarfsgerecht gestaltet. So wird eine derzeitige Zuschauertribüne nun durch einen überdachten, barrierefrei zugängigen Ersatzneubau verkleinert.

Bei der Umgestaltung des neuen Sportstadions ermöglicht ein barrierefreies Wegenetzwerk Menschen mit Behinderung einen erleichterten Zugang zu dem neuen Sportzentrum, was die soziale Integration vor Ort fördert. Als Neuerung können hier nun Sportangebote für Seniorinnen und Senioren integriert werden. Durch die Renaturierung der sich im Hochwassergebiet befindenden Sportplätze, dem Rückbau mit Renaturierung der vorhandenen Bestandstribüne, dem Einbau einer modernen, bedarfsgesteuerten Bewässerungsanlage sowie der Umrüstung der Flutlichtanlage auf den LED-Betrieb können zukünftig Ressourcen geschont und so die Klimaschutzziele der Bundesregierung unterstützt werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohner:(Stand: 31.12.2021)16.200

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung(Stand: 01.07.2023)
  • Gesamtkosten:
    2.302.541,43 €
  • Bundesförderung:
    481.500,00 €
  • Eigenmittel:
    1.821.041,43 €

Zuwendungsempfänger:

Markt Regenstauf

Bauherr:

Markt Regenstauf

Projektstart:
2022