Zum Hauptinhalt springen

Recklinghausen: Sanierung und Erweiterung des Freibads zu einem Schwimm- und Freizeitzentrum

Dank des vielfältigen Kursangebots des Freibads stehen den Anwohnenden in Recklinghausen abwechslungsreiche Möglichkeiten zur Verfügung, die Freizeit im Wasser zu verbringen. Um langfristig mehr Menschen eine Teilhabe zu ermöglichen, wird das Freibad umfangreich saniert.

In Recklinghausen bietet das Freibad jährlich zwischen 50.000 und 70.000 Besuchenden Erholungsangebote im Stadtgebiet. Quer durch die Gesellschaft kommen hier Menschen zusammen, um an Gesundheitskursen, Vereinsangeboten und Schwimmkursen teilzunehmen. Dabei kommt der Schwimmausbildung von Schulkindern eine große Bedeutung zu, denn der Schwimmunterricht für Kindergarten- und Schulkinder in Recklinghausen ist auf das Südbad konzentriert. Vereinsangebote erstrecken sich dabei von Wassergewöhnung, Kinderschwimmkursen und Fortbildungen zu Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern über Turn- und Wassersportangebote bis hin zu Tauchkursen. Die vielfältigen Angebote ziehen auch aus den umliegenden Städten Interessierte am Schwimm- und Wassersport an.

Um das Bad auch langfristig als zentralen Baustein der sportlichen Infrastruktur zu erhalten, ist eine umfangreiche Sanierung der Sportbecken, Umkleiden und eine erlebnisorientierte Anpassung des Geländes im Freibadbereich geplant. Gemeinsam mit der Ratskommission für Menschen mit Behinderung wurden umfangreiche Maßnahmen zur Barrierefreiheit abgestimmt. Ein inklusives Konzept steht im Zentrum der Sanierung und wird zukünftig eine Teilhabe für alle Menschen in der Gesellschaft ermöglichen. Kunst am Bau soll das Projekt ästhetisch aufwerten und das Gesamtensemble vervollständigen.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2021)110.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung
(Stand: 09.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    3.300.000,00 €
  • Bundesförderung:
    2.970.000,00 €
  • Eigenmittel:
    330.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Recklinghausen

Bauherr:

Stadt Recklinghausen

Projektstart:
2021