Zum Hauptinhalt springen

Passau: Sanierung der Sportanlage Oberhaus mit Ersatzneubau des Funktionsgebäudes

Durch die Sanierung der Sportanlage Oberhaus in Passau können Sportangebote gezielt ergänzt und attraktiver gestaltet werden. Zukünftig lädt ein moderner und anziehender Treffpunkt alle Teile der Bevölkerung zum gemeinsamen Sporttreiben ein.

Die städtische Sportanlage Oberhaus in der Stadt Passau ist Heimat des DJK Eintracht Passau, des Cricket-Clubs und der Leichtathletik-Gemeinschaft. In den unterschiedlichsten Sportarten wird hier miteinander gespielt und trainiert. Eine Sanierung der Anlage soll das bereits bestehende Sportangebot ergänzen und eine zeitgemäße Sportanlage schaffen, die breite Bevölkerungsschichten anspricht. Der Fokus soll dabei insbesondere auf Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund liegen. Dies soll Menschen unterschiedlichster Herkunft schon im jungen Alter einladen, einander beim gemeinsamen Sport besser kennen und schätzen zu lernen. Auf diese Weise können Gemeinsamkeiten entdeckt und Verständnis füreinander geschaffen werden.

Notwendig sind die Sanierung einer Laufbahn sowie die fachgerechte und ökologisch nachhaltige Sanierung des bestehenden Rasenplatzes. Zur Einsparung von Energie erfolgt die Umstellung der Flutlichtanlage auf LED-Beleuchtung. Weiterhin wird die Sportanlage um barrierefreie Parkplätze und eine Naturtribüne für die Zuschauer ergänzt. Die erneuerte Laufbahn kann zudem auch für den Seniorensport sowie von Menschen mit Behinderung genutzt werden, was eine gleichberechtigte Teilhabe am sportlichen Leben auf der Anlage ermöglicht.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2021)53.100

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 16.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    2.800.000,00 €
  • Bundesförderung:
    1.000.000,00 €
  • Eigenmittel:
    1.800.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Passau

Bauherr:

Stadt Passau

Projektstart:
2021