Zum Hauptinhalt springen

Odenthal: Sanierung der Dirt- und Skateanlage im Dhünntalstadion

Das Dhünntalstadion und die Dirt- und Skateanlage sollen saniert werden. Ziel ist es, neben der ästhetischen Verbesserung des Gebiets den öffentlichen Raum als Begegnungs- und Freizeitort aufzuwerten.

Das Dhünntalstadion ist rund 40 Jahre alt und liegt in der Nähe von einem Schulzentrum mit rund 1.500 Schülerinnen und Schülern aus dem 15.000-Einwohner zählenden Odenthal im Rheinisch-Bergischen Kreis. Es ist über den ÖPNV und ein Radwegenetz angebunden und dadurch für Jung und Alt gut erreichbar. Das Dhünntalstadion besteht aus einem Naturrasenspielfeld und einer umlaufenden Laufbahn sowie Nebenanlagen. Aufgrund des Alters und der starken Nutzung entspricht der Zustand nicht mehr den Anforderungen. Daher müssen die Sportflächen und die Drainage erneuert werden. Die etwa 16 Jahre alte Skateanlage erfordert im aktuellen Zustand regelmäßig aufwendige und kostenintensive Wartungsarbeiten. Außerdem ist sie in ihrer Gestaltung nicht mehr zeitgemäß.

Im Projekt sollen das Dhünntalstadion sowie die Dirt- und Skateanlage saniert werden. Durch die Modernisierung soll der Sport- und Freizeitwert des Quartiers aufgewertet und damit die Lebensqualität der Anwohnerschaft verbessert werden. Es ist eine Erneuerung der Anlage aus Beton geplant. Neben geringeren Unterhaltungskosten werden dadurch ebenfalls die Lärm-Emissionen reduziert. Bei der Umgestaltung werden Aspekte der Barrierefreiheit berücksichtigt. Zukünftig soll auch Individual- und Freizeitsportlerinnen und -sportlern die Nutzung des Stadions durch ein elektronisches Zugangskontrollsystem möglich gemacht werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Stadt-/Gemeindetyp:
Gemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)15.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung
(Stand: 28.09.2022)
  • Gesamtkosten:
    1.600.000,00 €
  • Bundesförderung:
    720.000,00 €
  • Eigenmittel:
    880.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Odenthal

Bauherr:

Gemeinde Odenthal

Projektstart:
2022