Zum Hauptinhalt springen

Nottertal-Heilinger Höhen (vormals Schlotheim): Sportanlagen

Mit der Sanierung der Sportanlagen wurde ein kinder- und familienfreundliches Umfeld geschaffen, das dank barrierefreier Gestaltung auch die Inklusion und Integration von Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung bestens zulässt.

Die Sportanlage Weberstraße im Ortsteil Schlotheim ist ein wichtiger Standort des Schul-, Breiten-, Vereins- und Freizeitsports. In unmittelbarer Nähe davon befinden sich die Schulen, Kindergärten und mit einer Tennis- und Schwimmhalle weitere Freizeitangebote der Stadt. Sämtliche integrierte Flächen waren stark veraltet und teilweise nicht mehr für sportliche Zwecke nutzbar. Es mangelte an barrierefreien Sozial- und Sanitäranlagen.

Im Zuge der Sanierung wurde der Bestand in eine Wettkampfanlage mit zwei Rundumlaufbahnen und vier Sprintgeraden sowie einem innenliegenden Großspielfeld umgewandelt. Das Regelspielfeld wurde zu einem Kunstrasenplatz umgerüstet, die Flutlichtanlage erneuert. Weitere Maßnahmen betrafen die Weitsprunganlage, die Kugelstoßanlage sowie ein Kreisbogensegment, das zu einem Multifunktionsfeld wurde. Im Erdgeschoss der Tennishalle gibt es nun barrierefreie Umkleide- und Sanitärbereiche und einen direkten Ausgang zu den Sportfreianlagen. Das Projekt ist fertiggestellt.


Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Thüringen

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)5.800

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
1.045.430,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 30.03.2021)912.000,00 €

Eigenmittel:
133.430,00 €

Bauherr:

Stadt Nottertal-Heilinger Höhen

Zuwendungsempfänger:

Stadt Nottertal-Heilinger Höhen

Projektstart:
2017