Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Freizeitbades Nordstemmen

Das Freizeitbad in Nordstemmen versteht sich als Ort der Begegnung und des Austauschs. Eine Sanierung steigert das Maß an Barrierefreiheit, die Nachhaltigkeit sowie die Attraktivität des Bades für alle Nutzenden. Das Freizeitbad Nordstemmen ist für die Bevölkerung und verschiedenste Akteure in der Stadt einer der zentralen Anlaufpunkte im Sommer. Hier kommen Schwimmbegeisterte, Entspannungssuchende und Familien zusammen, um gemeinsam ihren Tag zu gestalten. Auch Schulen und Vereine, wie die DLRG, der VfL Heyersum, der MTV Nordstemmen und die VSV Rössing, nutzen das Bad. Ein besonders beliebtes Event ist das Hundeschwimmen, das im Herbst zahlreiche Besucherinnen und Besucher in das Freizeitbad lockt. Ausgegebenes Ziel des Bades ist es, Menschen unterschiedlichsten Alters und jeglicher Herkunft zusammenzubringen und miteinander zu verbinden. Eintrittsrabatte für finanziell benachteiligte Gäste unterstützen dieses Ziel. Die letzte grundlegende Sanierung, insbesondere der Becken, liegt schon lange zurück. Eine umfangreiche Sanierung soll das Freizeitbad an aktuelle Bedarfe der Barrierefreiheit und des Klimaschutzes anpassen und gleichzeitig langfristig erhalten. Mit Blick auf den Klimaschutz wird deshalb die Wasserfläche reduziert und die Technik an aktuelle Richtlinien angepasst. Die Anhebung des Wasserspiegels und die Erhöhung des Beckenkopfes ermöglichen zudem einen leichteren Zugang zu den Becken für Menschen mit Behinderung. Die Erneuerung der Rutsche und des Sprungturms sowie der Einbau von Attraktionen, wie zum Beispiel Schwallwasserbrausen, runden die Sanierung ab und steigern die Attraktivität des Freizeitbades.

Newsmeldungen

  • Endspurt beim Projektaufruf 2022

    Am 30. September 2022 endet die Einreichungsfrist für den Projektaufruf 2022 zum Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" (SJK). Bis dahin können Sie das Projektskizzenformular über das Förderportal des Bundes in easy-Online aufrufen und ausfüllen (https://foerderportal.bund.de/easyonline).

    Weiterlesen
  • Sport und Kultur für die ganze Bevölkerung

    Mit dem Freibad in Gößnitz und der Sporthalle in Wernberg-Köblitz nahmen zwei Sportprojekte die Sanierungsarbeiten auf, in Oldenburg in Holstein freute man sich inzwischen über die Wiedereröffnung des kommunalen Theaters.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt fünf Männer die ein rotes Band durchschneiden.
  • SchrambergKraiburg am Inn (Markt)Höhr-GrenzhausenSport

    Endlich wieder ins kühle Nass!

    Die Fertigstellungen der Arbeiten am Freibad in Schramberg, am Naturbad im Markt Kraiburg am Inn sowie an der Schwimmteichanlage Linderhohl in Höhr-Grenzhausen sind ein Anlass zur Freude für viele Schwimmbegeisterte.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt einen Mann in einem Freibad, der in ein Mikrofon spricht.
  • SchwabachBad OeynhausenRieden (Markt)Sport

    Badespaß für alle

    In Schwabach nehmen die Arbeiten am Ersatzneubau des Hallenbads Fahrt auf, in Bad Oeynhausen konnte ein solches bereits eingeweiht werden, ebenso wie das sanierte Freibad im Markt Rieden.

    Weiterlesen
    Man sieht drei Männer vor dem Roll Up zum Bundesprogramm bei der Grundsteinlegung.
  • SteinfurtPausa-MühltroffNorderneySportMischnutzung

    Mehrwert für die ganze Bevölkerung

    Spatenstiche in Steinfurt und Pausa-Mühltroff markierten den Beginn lang ersehnter Sanierungsmaßnahmen. In Norderney beging man den Abschluss des Quartiersumbaus mit einem gemeinsamen Fest.

    Weiterlesen
Weitere laden

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)12.100

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
4.137.505,00 €

Bundesförderung:
1.632.923,00 €

Eigenmittel:
2.504.582,00 €

Bauherr:

Gemeinde Nordstemmen

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Nordstemmen

Projektstart:
2021