Zum Hauptinhalt springen

Niedernhausen: Sanierung und Modernisierung des Freibades

Die Kombination aus Schwimmbad und grünem Freiraum bietet Besuchenden einen besonders hohen Erholungscharakter. Um das Waldschwimmbad in Niedernhausen langfristig als Bereicherung für die Bevölkerung zu erhalten, wird eine Beckenkopfsanierung durchgeführt.

Um der Hitze im Sommer zu entkommen, genießen viele Menschen den Sprung ins kühle Nass. Die Gemeinde Niedernhausen bietet dabei sogar noch die Nähe zur Natur, man erfrischt sich im Schatten des Waldes. Jährlich kommen bis zu 80.000 Besuchende diesem besonderen Angebot nach, das sich auch überregional großer Beliebtheit erfreut. Das Waldschwimmbad ist ein wichtiger Identifikationspunkt, für dessen Erhalt sich viele Bürgerinnen und Bürger in dem örtlichen Förderverein engagieren. Schul- und Vereinssporttreibende greifen auf die Infrastruktur zurück, um hier regelmäßig dem Schwimmsport nachzugehen. Leider sind Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken im Bereich der Beckenköpfe beschädigt und verursachen hohe Wasser- und Energieverluste.

Durch geringfügige Ausbesserungsarbeiten kann das Eindringen des Wassers in den Beckenkörper nicht verhindert werden. Deshalb ist eine umfassende Sanierung notwendig, um diesen für die Bevölkerung wichtigen Treffpunkt zu erhalten. Im Zuge dessen wird das Waldschwimmbad barrierefrei erschlossen, damit zukünftig alle Teile der Bevölkerung gleichberechtigt an den Angeboten teilhaben können. Das Verbauen neuester Technik hilft dabei, CO2 einzusparen und die Klimaschutzziele des Bundes zu unterstützen.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)14.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 09.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    1.739.413,72 €
  • Bundesförderung:
    547.915,32 €
  • Eigenmittel:
    669.674,28 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Niedernhausen

Bauherr:

Gemeinde Niedernhausen

Projektstart:
2021