Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Waldschwimmbads Neu-Anspach

Mit der baulichen und energetischen Sanierung des Waldschwimmbades soll ein wichtiger sozialer Treffpunkt für Neu-Anspach und die Region erhalten bleiben, wodurch auch ein Beitrag zur sozialen Integration geleistet wird.
Seit jeher ist das 1932 errichtete und 1955 umgebaute Waldschwimmbad fester Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Neu-Anspach. Das zeigen auch die hohen Besuchendenzahlen. Durch seine Lage im Naturpark Hochtaunus wird es zudem überregional wahrgenommen. Schwimm- und Sportkurse sowie die Barrierefreiheit führen zu einer Nutzung durch verschiedene Gruppen.
Im Vorhaben wird durch die Angleichung des Wasserspiegels der Beckeneinstieg verbessert und durch einen Beckenlift der Einstieg für Menschen mit Behinderung erleichtert. Zudem umfasst die Maßnahme die Sanierung der Becken durch Edelstahlauskleidung und die Optimierung der Steuerungstechnik. Insbesondere durch die Erneuerung der Pumpentechnik sowie der Anschaffung einer neuen Beckenabdeckung werden die ökologischen Ziele des Bundes bestärkt, da der Energieverbrauch und Wasserverluste reduziert werden können.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)14.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
1.163.858,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 21.02.2022)500.000,00 €

Eigenmittel:
329.858,00 €

Bauherr:

Stadt Neu-Anspach

Zuwendungsempfänger:

Stadt Neu-Anspach

Projektstart:
2021