Zum Hauptinhalt springen

Mönchberg: Ersatzneubau der Sport- und Kulturhalle

In der Marktgemeinde Mönchberg soll ein Ersatzneubau für eine nachweislich nicht mehr wirtschaftlich sanierungsfähige Sport- und Kulturhalle geschaffen werden. Durch den geplanten Ersatzneubau wird ein Beitrag zur sozialen Integration und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt geleistet werden.

Markt Mönchberg liegt im nördlichen Bayern mittig zwischen den Ballungsräumen Frankfurt am Main und Würzburg. Die Sport- und Kulturhalle Mönchberg ist die einzige ihrer Art im Markt, liegt im zentralen Ortskern und ist daher zentraler Ort des sozialen Miteinanders. Die Halle aus dem Jahr 1953 nimmt durch zahlreiche kulturelle und sportliche Veranstaltungen eine tragende Rolle im Ortsleben ein.

Mit dem Hallen-Ersatzneubau wird es möglich, neben den Angeboten für Senioren-, Familien- und Jugendarbeit, Ehrenamt, Sport, Kultur und Migration zukünftig auch kommunale Veranstaltungen wie Bürgerversammlungen, Sitzungen und kommunale Gremien abzuhalten. Die nicht barrierefreie Bestandshalle soll bis zur Fertigstellung des Ersatzneubaus genutzt und dann zurückgebaut werden. Mit dem Ersatzneubau wird eine für Kultur und Sport komplett ebenerdig und barrierefrei nutzbare Halle hergestellt. Zudem wird die Netto-Raumfläche um 218 Quadratmeter auf 1.240 Quadratmeter erweitert. Im Außenbereich sind frei zugängliche Jugend- und Seniorensportgeräte vorgesehen. Mit den angedachten Teilmaßnahmen für Dachbegrünung, Fassaden-Holzverkleidung, Photovoltaik-Anlage und Solarthermie werden die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes unterstützt.

 

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Bayern

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2021)2.600

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 16.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    3.244.662,14 €
  • Bundesförderung:
    1.294.000,00 €
  • Eigenmittel:
    1.950.662,14 €

Zuwendungsempfänger:

Markt Mönchberg

Bauherr:

Markt Mönchberg

Projektstart:
2021