Zum Hauptinhalt springen

Martinroda: Sanierung und Erweiterung des Sportparks

Im thüringischen Martinroda sollen der bestehende Sportplatz sowie das Funktionsgebäude saniert und erweitert werden. Dadurch soll die Anlage zukünftig den Bedürfnissen der Besuchenden entsprechen und einem erweiterten Nutzerkreis zur Verfügung stehen.

Im Moment befinden sich die Sportflächen des Sportparks Martinroda in einem schlechten Zustand: Der Naturrasenplatz wurde noch nie saniert und weist deswegen erhebliche Gebrauchsspuren auf. Der Bestandskunstrasenplatz wurde 2007 errichtet und ist ebenfalls sanierungsbedürftig. Der Kunstrasenplatz ist zudem mit Mikrogranulat verfüllt und entspricht somit nicht den aktuellen ökologischen Anforderungen.

Die Kunstrasenplatzsanierung sieht eine Verfüllung mit ökologisch unbedenklichen Materialien wie beispielsweise Quarzsanden vor. Aktuell gibt es ein Versorgungsgebäude und ein Sportlerheim sowie provisorische Umkleidekabinen und Toilettenanlagen. Diese sollen aufgegeben werden, das Funktionsgebäude wird umgebaut und erweitert. Es sollen zwei öffentlich zugängliche Soccer-Plätze, ein Kleinfeld-Allwetterplatz mit Kunststoffbelag, ein Pump-Track, ein Mehrgenerationen-Fitness-Parcours sowie ein Beachvolleyballfeld entstehen. Es ist zudem eine Installation von Beleuchtungselementen geplant, damit der Trainingsbetrieb auch in den Abendstunden möglich ist. Mit der barrierefreien Umgestaltung der Gesamtanlage wird die soziale Integration gefördert, weil sie in Zukunft auch für Menschen mit Behinderung zugänglich ist. Darüber hinaus werden durch die energetische Sanierung und die Erneuerung der technischen Anlagen Energieverbrauch und Wärmeverluste reduziert und damit die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes unterstützt.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Thüringen

Stadt-/Gemeindetyp:
Gemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2021)1.180

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung
(Stand: 16.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    2.222.222,22 €
  • Bundesförderung:
    2.000.000,00 €
  • Eigenmittel:
    222.222,22 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Martinroda

Bauherr:

Gemeinde Martinroda

Projektstart:
2022