Zum Hauptinhalt springen

Modernisierung und energetische Sanierung der Sporthalle 1

In Markgröningen besteht hoher Bedarf an Sportangeboten, vor allem für Schulen und Vereine, aber auch für Menschen mit Behinderung. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, wird die Sporthalle 1 saniert.
Das 1972 erbaute Objekt ist eine von zwei Sporthallen der Stadt und stark sanierungsbedürftig. Aktuell wird die Halle für den Schul- und Vereinssport genutzt, zukünftig sollen auch vermehrt Sportprogramme für Menschen mit Behinderung angeboten werden. Deshalb steht im Fokus der Sanierung die barrierefreie Ausgestaltung der Sporthalle. Derzeit beschränken sich die barrierefreien Sportangebote auf die Sporthalle 2, womit die Nachfrage allerdings nicht gedeckt werden kann.
Die barrierefreie Ertüchtigung der Sporthalle 1 stellt einen wichtigen Bestandteil zur Förderung der sozialen Integration und einen zentralen Baustein in der Stadtentwicklung dar. Mithilfe der Instandsetzungsmaßnahmen werden zukünftig auch größere Sportveranstaltungen vor Ort ausgetragen werden können, wodurch die überregionale Wahrnehmbarkeit ausgebaut wird. Die Umbaumaßnahmen in der Sporthalle 1 werden neben der barrierefreien Erschließung der Umkleide-, Sanitär- und Zuschauerbereiche auch den Einbau eines neuen Hallenbodens umfassen. Als Beitrag für eine klimaneutralere Zukunft wird außerdem eine energetische Sanierung der Gebäudehülle und der Hallentechnik durchgeführt.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Baden-Württemberg

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)14.900

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.285.941,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 09.06.2022)1.000.000,00 €

Eigenmittel:
1.285.941,00 €

Bauherr:

Stadt Markgröningen

Zuwendungsempfänger:

Stadt Markgröningen

Projektstart:
2021