Zum Hauptinhalt springen

Lünen: Sanierung Sportanlage Brambauer

In der Stadt Lünen wird das Freibadstadion Brambauer saniert, sodass es von Schulen und Vereinen langfristig genutzt werden kann. Dadurch können vor allem Jugendliche und Kinder weiterhin in ihrer sportlichen und Persönlichkeitsentwicklung unterstützt werden.

Das Freibadstadion Brambauer in der Stadt Lünen ist ein Ensemble aus Sportanlage, Freibad, Reiterhof, Tennisanlage und Bouleplatz. Hier leisten insbesondere der Fußballverein BV Brambauer 13/45 und der Leichtathletikverein DJK SuS Brambauer wichtige Integrations- und Inklusionsarbeit. Die Sportanlage ist einer der wichtigsten Anlaufpunkte für Kinder und Jugendliche. Die Angebote unterstützen sie bei einer gesunden körperlichen und mentalen Persönlichkeitsentwicklung. Auch für die Schullandschaft im Stadtteil ist das Freibadstadion Brambauer für die Durchführung des Schulsports von großer Bedeutung. Aus Sicherheitsgründen und um ein langfristiges, bedarfsgerechtes Sportangebot zu ermöglichen, ist nun eine Sanierung der Anlage notwendig.

Deshalb wird die Kunststoffoberfläche erneuert, von Wurzelschäden befreit und durch Präventivmaßnahmen vor neuen Wurzelschäden geschützt. Außerdem wird das Kunstrasenspielfeld mit einer neuen Oberfläche ausgestattet. Eine Rampe zur Sportfläche und die Montage eines neuen Handlaufs ermöglichen Menschen mit Behinderung den barrierefreien Zugang zur Tribüne und zum Sportplatz. So wird aus der bereits barrierearmen Sportanlage eine barrierefreie Anlage.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)85.800

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 04.08.2022)
  • Gesamtkosten:
    713.135,00 €
  • Bundesförderung:
    500.000,00 €
  • Eigenmittel:
    2.131.351,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Lünen

Bauherr:

Stadt Lünen

Projektstart:
2021