Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Schwimmbades im "Dünenpark" List auf Sylt

Im Rahmen der Sanierung und Umnutzung eines ehemaligen Militärkomplexes öffnet die nördlichste Schwimmhalle Deutschlands in List erneut ihre Türen. Damit wird allen schwimmbegeisterten Menschen das gemeinsame Schwimmen ermöglicht.

Die Schwimmhalle in List auf Sylt ist eingebettet in ein denkmalgeschütztes Gebäudeensemble der ehemaligen Marineversorgungsschule. Sie diente früher als Ort der Bewegung, Integration und Kommunikation. Hier lernten und trainierten alle Altersgruppen das Schwimmen: eine existentielle Fähigkeit auf der Insel. Konkret wurde die Schwimmhalle für den Schul- und Vereinssport, als Ausbildungsort für Rettungsschwimmende und die Feuerwehr sowie für verschiedene Kurse, etwa Babyschwimmen und Aquafitness, genutzt. Die Schwimmhalle in List war die einzige Wettkampfstätte für den Schwimmsport auf Sylt. Sie erzielte somit auch eine überregionale Wahrnehmbarkeit. Derzeit ist die Halle geschlossen, da ihr die Betriebserlaubnis fehlt.

Der integrierte Masterplan der Gemeinde List sieht vor, das gesamte ehemalige Militärgelände und somit auch die Schwimmhalle zu sanieren und als Wohn- und Lebensraum zu nutzen. Hierbei handelt es sich um einen Modellversuch. Dabei soll das historische, denkmalgeschützte Bad aus den 1930er Jahren durch eine umfassende Sanierung erhalten und unter Würdigung der denkmalpflegerischen Aspekte zugleich den aktuellen Anforderungen an ein öffentliches Schwimmbad sowie dessen nachhaltiger Nutzung zuzuführen. Im Rahmen der Sanierung kommt es zu einer Erneuerung der Dämmung und dem Anschluss an eine zentrale Quartiersversorgung. Diese basiert auf einem CO2-neutralen Energieversorgungskonzept. Zudem sind die Erneuerung der technischen Anlagen und die grundhafte Sanierung der Sanitäranlagen vorgesehen. Dabei werden sowohl die Sanitäranlagen als auch die Außenanlagen barrierefrei umgestaltet.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Schleswig-Holstein

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)1.600

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
5.587.871,39 €

Bundesförderung:
900.000,00 €

Eigenmittel:
3.387.871,39 €

Bauherr:

Dünenpark List auf Sylt GmbH & Co KG

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde List auf Sylt

Projektstart:
2022