Zum Hauptinhalt springen

Lauingen: Barierrefreier Ersatzneubau des Kabinentraktes am Auwaldstadion

Ob Schülerinnen und Schüler, Vereinsportlerinnen und -sportler oder Freizeitsporttreibende: Im Auwaldstadion in der Stadt Lauingen kommen alle Nutzenden auf ihre Kosten. Dieser Anspruch wird durch den Ersatzneubau des sanierungsbedürftigen Kabinentraktes noch unterstrichen.

In der Stadt Lauingen (Donau), unweit dem Naherholungsgebiet Auwaldsee, liegt das Auwaldstadion. Durch die räumliche Nähe entsteht ein Ensemble aus Sport, Erholung und Begegnung, das Menschen über die Landkreisebene hinaus anzieht. Über 25.000 Schülerinnen und Schüler, Vereins- sowie Freizeitsporttreibende nutzen das Stadion jährlich zum gemeinsamen Sporttreiben und Beisammensein. Mittlerweile ist jedoch der 40 Jahre alte Kabinentrakt stark sanierungsbedürftig. Für diesen soll nun ein Ersatzneubau errichtet werden.

Das Kabinengebäude soll künftig Sanitär- und Umkleideräume einschließlich behindertengerechter WC-Anlagen und Duschen beinhalten. Außerdem soll es Technik- und Multifunktionsräume für Vereins- und Sportaktivitäten beherbergen. Durch die barrierefreie Ausgestaltung des Gebäudes können weitere Nutzungsgruppen hinzugewonnen werden. Zudem unterstützt die Teilhabe von Menschen mit Behinderung die soziale Integration vor Ort. Insgesamt wird die Sport- und Begegnungsstätte Auwaldstadion durch den Neubau des Kabinentrakts als generationsübergreifender Treffpunkt langfristig gestärkt.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2021)11.100

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 16.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    1.243.976,17 €
  • Bundesförderung:
    1.000.000,00 €
  • Eigenmittel:
    125.726,17 €
  • Drittmittel:
    118.250,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Lauingen (Donau)

Bauherr:

Stadt Lauingen (Donau)

Projektstart:
2021