Zum Hauptinhalt springen

Langenhagen: Ersatzneubau der Sporthalle

Der Ersatzneubau der Robert-Koch-Dreifach-Sporthalle soll eine moderne Sporthalle schaffen, die sich als zentrales Angebot in der Innenstadt etabliert und dabei auch die Teilhabe von Menschen mit Behinderung ermöglicht.

Westlich des Stadtzentrums von Langenhagen liegt die Sporthalle der Robert-Koch-Schule. Die Halle ist durch eine gute Verkehrsanbindung optimal in das Wohnumfeld und die Region integriert. Sie dient Schulen vormittags und Vereinen nachmittags als Raum zur sportlichen Betätigung. Die Sporthalle wurde bereits im Jahr 1965 erbaut und ist inzwischen stark sanierungsbedürftig. Insbesondere der Brandschutz sowie die Barrierefreiheit, jedoch auch Dachflächen, Fenster und Türenanlagen sind mangelhaft. Hinzu kommen marode Trinkwasserleitungen und eine Gebäudehülle, die dringend einer Optimierung bedarf.

Da die Herstellung der Barrierefreiheit bei einer Sanierung nicht in vollem Maße möglich gewesen wäre, ist ein Ersatzneubau die wirtschaftlichere Variante. Nun soll eine moderne Sporthalle entstehen, die sich in das Gesamtensemble vor Ort einfügt, den heutigen energetischen Standards entspricht und der Barrierefreiheit Rechnung trägt. Auf diese Weise wird der Zugang zu sportlicher Infrastruktur für Menschen mit Behinderung erleichtert und zusätzlich ein Beitrag zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes geleistet. Für die Stadt Langenhagen bedeutet ein Ersatzneubau der Halle zudem eine Senkung der laufenden Betriebs- und Energiekosten.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)54.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 21.10.2022)
  • Gesamtkosten:
    7.364.325,00 €
  • Bundesförderung:
    3.152.250,00 €
  • Eigenmittel:
    4.212.075,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Langenhagen

Bauherr:

Stadt Langenhagen

Projektstart:
2022