Zum Hauptinhalt springen

Knüllwald: Sanierung des Freibades in Rengshausen

Abkühlung, Schwimmsport oder Erlangung eines Schwimmabzeichens – das Freibad im Ortsteil Rengshausen bietet vielen Besuchenden ein breites Programm. Die in die Jahre gekommene Freibadanlage soll nun durch eine Sanierung auch zukünftigen Genrationen erhalten bleiben.

In der Gemeinde Knüllwald im ländlich geprägten Schwalm-Eder-Kreis befindet sich das Freibad des Ortsteils Rengshausen. Schwimmbegeisterte aller Altersklassen gehen hier seit mehr als 50 Jahren dem Schwimmsport nach. Das Freibad ist eines von zwei dicht beieinanderliegenden Freibädern, die das Rückgrat der örtlichen Sportinfrastruktur bilden. Neben dem FSV Rengshausen und dem Förderverein Freibad Rengshausen erfreuen sich auch pro Jahr rund 12.600 Besuchende an der Freibadanlage. Der Förderverein setzt sich besonders dafür ein, dass die Kinder der angrenzenden Grundschule hier schwimmen lernen. In der Schwimmausbildung spielt das Freibad eine zentrale Rolle, da es der einzige Ort ist, an dem Kinder und Jugendliche ihre Prüfungen für Schwimmabzeichen ablegen können. Darüber hinaus bieten das Mehrzweckbecken mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich sowie die Sprunganlage mit Becken und das Planschbecken abwechslungsreiche Angebote. Durch das Ausbleiben größerer Sanierungsarbeiten sind mittlerweile jedoch Mängel im Beckenbereich zu finden.  

Mit der geplanten Sanierung werden diese Mängel beseitigt und die Barrierefreiheit hergestellt, um auch mobilitätseingeschränkten Menschen eine Teilhabe an dem Freizeitangebot zu ermöglichen. Mithilfe der Sanierungsarbeiten können außerdem wichtige energetische Ressourcen eingespart werden, um die Belastung für das Klima zu senken.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)4.400

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 13.12.2022)
  • Gesamtkosten:
    1.430.000,00 €
  • Bundesförderung:
    644.000,00 €
  • Eigenmittel:
    786.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Knüllwald

Bauherr:

Gemeinde Knüllwald

Projektstart:
2022