Zum Hauptinhalt springen

Kirchdorf an der Iller: Sanierung und Ersatzneubau des Eingangs-, Umkleide- und Technikbereichs des Freibads

In den Sommermonaten ist das Freibad in Kirchdorf an der Iller gern genutzter Treffpunkt der Menschen vor Ort. Der barrierefreie Ersatzneubau der Funktionsgebäude sowie der Umbau und die Erneuerung der Außenanlagen ermöglicht Menschen mit Behinderung eine gleichberechtigte Nutzung.

Im mittleren Illertal befindet sich die Gemeinde Kirchdorf an der Iller. Das lokale Freibad stammt aus den 1960er Jahren und bietet seitdem Abkühlung für die Bevölkerung. Es ist ein wichtiger sozialer Treffpunkt und elementar für das Sportangebot der Region. Ganz gleich ob Schul-, Vereins- oder Breitensport: Dank der guten Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr erfreut sich das Bad überregionaler Beliebtheit. Neben dem Schwimmsport engagiert sich vor allem die Kirchdorfer Wasserwacht ehrenamtlich für ganzjährige Freizeitangebote. Es werden Erste-Hilfe-Kurse, Spielenachmittage und Jugendfreizeiten angeboten.

Das Freibad befindet sich in einem baulich mangelhaften Zustand. Wiederkehrende Probleme haben 2019 dazu geführt, dass der Betrieb nur unter sehr hohem Aufwand beibehalten werden konnte. Dringend müssen die Filter- und Anlagetechnik gegen zeitgemäße technische Anlagen getauscht werden, die allerdings viel Platz benötigen. Nach Prüfung einer möglichen Sanierung der Funktionsgebäude wurde sich für den Ersatzneubau des Eingangs-, Umkleide- und Technikbereichs des Schwimmbads entschieden, um den neuen Flächenbedarf zu decken und einen energieeffizienteren Betrieb zu ermöglichen. Zugleich ist die Schaffung der Barrierefreiheit wegweisend für den zukunftsfähigen Betrieb des Freibades in Kirchdorf an der Iller.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Baden-Württemberg

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)4.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 09.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    5.511.450,00 €
  • Bundesförderung:
    2.000.000,00 €
  • Eigenmittel:
    3.511.450,00 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Kirchdorf/Iller

Bauherr:

Gemeinde Kirchdorf/Iller

Projektstart:
2021