Zum Hauptinhalt springen

Hünfelden: Sanierung und Neugestaltung des Freibads Hünfelden-Kirberg

In Hünfelden wird das Freibad umfassend saniert und an heutige Standards der Barrierefreiheit angepasst. So können zukünftig alle Bevölkerungsgruppen den beliebten Treffpunkt gleichberechtigt nutzen.

Bereits 1955 wurde das Freibad in Hünfelden erbaut und 1990 saniert. In den letzten Jahren erfolgten weitere kleinere Sanierungsarbeiten, um den Betrieb des Bades aufrechtzuerhalten. Regional ist das Freibad gut verankert und gilt im Sommer in der Bevölkerung als wichtiger sozialer Treffpunkt, Erholungsort und Sportstätte. Organisiert genutzt wird es durch die Schulen der Umgebung und durch Vereine wie die DLRG, die Feuerwehr, die Tauchsportgruppe und die Triathleten. Die Vielzahl der Nutzungsgruppen sorgt für eine ausgewogene Altersstruktur, wodurch das Freibad auch als generationsübergreifender Treffpunkt bezeichnet werden kann.

Gerade in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz sowie in der Barrierefreiheit besteht im Bad noch Verbesserungsbedarf. Eine Sanierung soll das ändern: Als Beitrag zum Klimaschutz ist die Erneuerung der Technik vorgesehen. Für ein Badeerlebnis für Gäste mit Behinderung wird die Anlage barrierefrei ausgestaltet. Hinzu kommen die Errichtung eines Mehrzweckbeckens, die Neugestaltung des Beckenumgangs und die Errichtung eines Badeaufsichtshauses mit Sanitäranlagen und Sanitärraum. Auch der Eingangsbereich soll neugestaltet werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)9.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 13.12.2022)
  • Gesamtkosten:
    3.858.894,00 €
  • Bundesförderung:
    1.286.502,21 €
  • Eigenmittel:
    1.572.392,37 €
  • Drittmittel:
    1.000.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Hünfelden

Bauherr:

Gemeinde Hünfelden

Projektstart:
2021