Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Freibades Hildrizhausen

Das Freibad in Hildrizhausen ist ein zentraler Treffpunkt für den ganzen Ort und dient als Bindeglied zwischen allen Bevölkerungsgruppen und Generationen. Um dieser Rolle weiter gerecht zu werden, wird das Freibad saniert und die Barrierefreiheit ausgebaut.
Das 1936 erbaute Freibad in Hildrizhausen liegt zentral im Ort und ist zu Fuß sowie mit dem Fahrrad und dem Bus gut zu erreichen. Es zieht mit seinen Angeboten wie dem Schwimmunterricht, dem Schulsport und den Aquafitness-Angeboten für ältere Badegäste vielfältige Nutzungsgruppen an. Darüber hinaus führt die Grundschule jährlich ein Schulschwimmen in Kooperation mit der DLRG und dem Turn- und Sportverein durch. Um weiterhin als wichtiger Begegnungsort und zentraler Treffpunkt zu bestehen, muss das in die Jahre gekommene Freibad saniert werden.
Für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist die Inklusion aller Bevölkerungsgruppen von großer Bedeutung, daher liegt ein besonderer Fokus der Sanierung auf dem barrierefreien Ausbau der Anlage. Konkret werden die Sanitär- und Umkleidebereiche im Freibad saniert und barrierefrei zugänglich gemacht. Um einen energieeffizienten und nachhaltigen Betrieb des Bades zu ermöglichen, wird die Badewassertechnik erneuert und so ein Beitrag zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes geleistet. Eine besondere Attraktivitätssteigerung und Stärkung der Mehrgenerationenausrichtung des Freibads wird durch die Sanierung des Kinderplanschbeckens erreicht.

Bildergalerie

Bundesland:
Baden-Württemberg

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)3.600

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
1.400.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 11.03.2022)630.000,00 €

Eigenmittel:
770.000,00 €

Bauherr:

Gemeinde Hildrizhausen

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Hildrizhausen

Projektstart:
2020

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.