Zum Hauptinhalt springen

Hennef: Sanierung des Schwimmbades der Sportschule Hennef

In der Stadt Hennef wird das Hallenbad saniert, um Schwimmbegeisterten, Vereinen und Schulen in der Stadt weiterhin die Möglichkeit zum Schwimmen lernen und für Wassersport zu bieten. Das Bad wird durch die Sanierung nachhaltiger und langfristig erhalten.

Vier 25-Meter-Bahnen und einen Drei-Meter-Sprungturm bietet das Hallenbad in Hennef seiner Nutzerschaft. Zu dieser gehören unter anderem neun Schulen des Stadtgebiets, mehrere mitgliederstarke Schwimmvereine und die Hennefer Bevölkerung, für die das Hallenbad an drei Nachmittagen in der Woche die Pforten öffnet. Das Hallenbad ist das einzige Schwimmbad in der Stadt, abgesehen von einem Lehrschwimmbecken an einer Grundschule. Dementsprechend ist es für Schwimmbegeisterte, den Schwimmunterricht der Schulen und die lokalen Schwimmvereine essenziell und ein wichtiger Baustein der aktuellen Sportstättenleitplanung.

Eine Sanierung der Lüftung, der Beleuchtung und der Warmwasseraufbereitung erfolgte bereits. Nun ist eine Grundsanierung des Beckens notwendig, um dieses auch langfristig zu erhalten.

Konkret erhält das Becken eine neue Edelstahlauskleidung und die Badewassertechnik wird saniert. Außerdem werden die Abhangdecken, die Innentüren und die Bereiche der Wechselkabinen modernisiert. Die geplanten neuen Anlagetechniken verbessern die Abwasserwerte und die Energieeffizienz des Gebäudes. Auf diese Weise kommt die Sanierung auch dem Umwelt- und Klimaschutz zugute.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)47.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 29.11.2022)
  • Gesamtkosten:
    2.170.543,96 €
  • Bundesförderung:
    1.760.000,00 €
  • Eigenmittel:
    410.543,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Hennef

Bauherr:

Hennef Fußballverband Mittelrhein e. V.

Projektstart:
2022