Zum Hauptinhalt springen

Hamburg-Wandsbek: Ersatzneubau Vereins- und Stadtteilzentrum

Mit dem Ersatzneubau des Vereinsheims in Farmsen- wird zukünftig eine noch vielfältigere Nutzung möglich. Im Stadtteil entsteht damit ein inklusiver Stadtteiltreff, der für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich ist und die nachhaltige Bezirksentwicklung stärkt.

Für das abgängige Vereinsgebäude des Farmsener Turnvereins im Herzen des Stadtteils Farmsen-Berne soll ein Ersatzneubau errichtet werden. Aktuell wird das Vereinsheim für verschiedene Angebote wie Dart, Modellbau und Mannschaftssitzungen genutzt. Diese Angebote sind in der Regel inklusiv und werden von verschiedensten Nutzungsgruppen wahrgenommen. Da im Vereinsheim jedoch verschiedenste Barrieren existieren, ist eine Teilhabe aller Menschen aktuell nicht möglich. Eine Sanierung des Bestandsgebäudes ist unwirtschaftlich.

Mit dem Ersatzneubau wird sich auch die Funktion des Vereinsheims ändern. Ein Stadtteiltreff soll entstehen, um neue Formen der Begegnung zwischen verschiedenen sozialen und ethnischen Gruppen zu ermöglichen. Das stärkt die soziale Integration vor Ort und ist für den Stadtteil bedeutend, da er überproportional viele Geflüchtete in Folgeunterbringungen aufgenommen hat. Der Neubau wird unter den Gesichtspunkten der Energieeffizienz errichtet und mit LED-Technik ausgestattet. Dies unterstützt die Umwelt- und Klimaziele der Bundesregierung.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hamburg

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)1.852.500

Schwerpunkt:
Kultur

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 13.12.2022)
  • Gesamtkosten:
    1.098.768,00 €
  • Bundesförderung:
    494.446,00 €
  • Eigenmittel:
    604.322,00 €

Zuwendungsempfänger:

Freie und Hansestadt Hamburg

Bauherr:

Freie und Hansestadt Hamburg

Projektstart:
2020