Zum Hauptinhalt springen

Hamburg-Wandsbek: Ersatzneubau einer Zweifeldsporthalle

Mit dem Ersatzneubau der Bestandssporthalle 03 als Mehrzweckhalle in Hamburg-Wandsbek erhalten der Stadtteil und seine Einwohnerinnen und Einwohner eine moderne und inklusive Halle, deren Nutzung, je nach Anforderung, variieren kann.

Das Bevölkerungswachstum und der demografische Wandel im Hamburger Stadtteil Wandsbek stellen den Bezirk vor neue Herausforderungen: Aktuell sind dort die Sporthallen an ihre Belastungsgrenzen angelangt und können Anfragen weiterer Nutzender nicht mehr bedienen. Die Bestandssporthalle 03 des Heinrich-Heine-Gymnasiums soll als Teil der Infrastruktur abgerissen und neugebaut werden, da sie aus wirtschaftlicher Perspektive nicht sanierungsfähig ist. Die neue Zweifeldsporthalle wird multifunktional nutzbar sein und die Interessen verschiedenster Nutzungsgruppen in sich vereinen. Ein Bürgervertrag fordert bereits eine Mehrzweckhalle im Stadtteil. Diese Mehrzweckhalle, als moderner und wandelbarer Ort soll künftig insbesondere Sportvereine bei ihrer notwendigen und wichtigen Integrationsarbeit unterstützen.

Beim Neubau der Halle wird eine inklusive Bauweise angestrebt, die den Zugang für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung ermöglicht. Der Einbau neuester technischer Anlagen reduziert Energieverbrauch und Wärmeverlust und somit auch den Ausstoß von Treibhausgasen. Die Halle wird zudem mit einer Bühne ausgestattet sein und darüber hinaus die Möglichkeit zur Durchführung unterschiedlichster Kreativsportarten bieten.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hamburg

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)1.852.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 20.09.2022)
  • Gesamtkosten:
    4.948.065,49 €
  • Bundesförderung:
    1.450.000,00 €
  • Eigenmittel:
    3.498.065,49 €

Zuwendungsempfänger:

Freie und Hansestadt Hamburg

Bauherr:

SBH | Schulbau Hamburg

Projektstart:
2021