Zum Hauptinhalt springen

Sanierung Freizeitbad Grasleben

Das Freibad in der Samtgemeinde Grasleben ist eins von wenigen Freizeitangeboten in der Region. Um den zukünftigen Erhalt zu sichern und das Dorfleben weiter zu stärken, wird das Bad modernisiert und den geltenden Standards angepasst.
Jährlich erfreuen sich 25.000 bis 30.000 Besuchende an dem naturnahen Erholungsangebot des aus den 1950er Jahren stammenden Freibades. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal ist die haut- und augenfreundliche Wasseraufbereitung per Salzelektrolyse ohne zusätzliche Zugabe von Chlor, die in der Region einmalig ist. Diese Besonderheit, günstige Verkehrsanbindungen nach Wolfsburg, Braunschweig und Magdeburg sowie die vom Förderverein Freizeitbad e.V. organisierten Veranstaltungen, wie Freibadpartys und saisonales Hundeschwimmen, sorgen für eine große überregionale Beliebtheit. Kostenlosen Eintritt erhalten sowohl geduldete Menschen mit Migrationshintergrund und Asylbewerber als auch Menschen, die einen sozialen Beitrag für die Samtgemeinde leisten. Dazu zählen unter anderem Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, Kindergarten- und Schulgruppen. Zusätzliche Ermäßigungen machen das Freibad für einkommensschwache Menschen erschwinglich. Neben dem öffentlichen Badebetrieb finden auch Schul- und Vereinssport statt.
Ökologisch wertvolle Beckenumgangsbepflanzungen der naturnahen Badelandschaft spiegeln den ländlichen Charakter der Samtgemeinde wider. Das Kinderbecken wird bereits durch einen Solarabsorber erwärmt und ist mit Spielgeräten aus Recyclingmaterial (Kleinkinderrutsche, Schwallbrause und Spritzente) ausgestattet. Dieses Konzept wird bei der Sanierung aufgegriffen, so wird der Solarabsorber zukünftig auch für die Erwärmung des Kombibeckens genutzt. Zur weiteren Unterstützung des Klimaschutzes werden wassersparende Duschpaneele und LED- Beleuchtung installiert. Die Spielplatzanlage wird großzügig ergänzt. Neben einem Großspielgerät aus Recyclingmaterial mit Sandspielfläche werden weitere Spielgeräte und eine Tischtennisplatte sowie ein Beachvolleyball-Feld angelegt, um das Freizeitbadgelände zu einer Sportoase zu entwickeln.

Bildergalerie

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)2.400

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
1.905.582,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 04.02.2022)1.600.000,00 €

Eigenmittel:
305.582,00 €

Bauherr:

Samtgemeinde Grasleben

Zuwendungsempfänger:

Samtgemeinde Grasleben

Projektstart:
2021

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.