Zum Hauptinhalt springen

Sanierung und Erweiterung einer Mehrzweckhalle

Inmitten von Goslar-Oker befindet sich eine Mehrzweckhalle, die für das Zusammenleben vor Ort von erheblicher Wichtigkeit ist. Eine Modernisierung und Erweiterung sicher daher die Beibehaltung als Ort der Begegnung.

Die zentrale gelegene Mehrzweckhalle, errichtet Anfang der 1970er Jahre, ist für das gesellschaftliche Leben des Stadtteil Oker in Goslar sowie für die Vereine und die fußläufig erreichbare Schule dort von unverzichtbarer Bedeutung. Sie ist sowohl Treffpunkt für allgemeingesellschaftliche und private Festlichkeiten als auch Austragungsort von sportlichen Aktivitäten der Vereine. Gerade aufgrund eines erhöhten Anteils der Bevölkerung mit Migrationshintergrund ist es für Oker von großer Wichtigkeit und Bedeutung, eine Begegnungsstätte für Jung und Alt, mit und ohne Migrationshintergrund, bereit zu halten.

Die Mehrzweckhalle ist aus baulicher und energetischer Sicht stark sanierungsbedürftig. Es erfolgt daher eine Modernisierung des Bestandsgebäudes. Darüber hinaus soll auf der Fläche des ehemaligen Lehrschwimmbeckens und der Hausmeisterwohnung im östlichen Teilbereich der Halle ein neuer eingeschossiger Anbau mit Räumen für Mehrzweck und Lager, barrierefreie Erschließung und ebenen Zugang sowie Umkleide- und Freizeitbereiche entstehen.

Bildergalerie

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)50.600

Schwerpunkt:
Mischnutzung

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung

Gesamtkosten:
3.753.333,33 €

Bundesförderung:
3.378.000,00 €

Eigenmittel:
375.333,33 €

Bauherr:

Stadt Goslar

Zuwendungsempfänger:

Stadt Goslar

Projektstart:
2019

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.