Zum Hauptinhalt springen

Golßen: Ersatzneubau eines Funktionsgebäudes am Sportplatz

In Golßen entsteht durch den inklusiven und nachhaltigen Ersatzneubau eines Funktionsgebäudes als Teil einer Freisportanlage ein sportliches Gesamtensemble. Dieses erfüllt die Bedarfe verschiedenster Nutzerinnen und Nutzer des Sportplatzes.

Die Freisportanlage in Golßen ist neben der sportlichen Nutzung auch durch die Ausrichtung von Festen und Veranstaltungen von besonderer Bedeutung für die Stadt. Konkret finden hier Schul-, Kita- und Vereinssport, verschiedene Turniere sowie der „Golßener Gurkentag“, das Erntedankfest und Regionalmärkte statt. Gerade das extrem sanierungsbedürftige und funktional ungenügende Sanitär- und Funktionsgebäude schränkt die sportliche Nutzung der Anlage jedoch stark ein.

Für das sanierungsbedürftige Gebäude soll ein Ersatzneubau entstehen, dessen Schwerpunkt auf einer Nutzungserweiterung, der Barrierefreiheit sowie dem Klima- und Ressourcenschutz liegt. Konkret soll ein energetisch optimiertes Funktionsgebäude mit energieeffizienter Heizungsanlage, Warmwasseraufbereitung, zeitgemäßen Umkleidekabinen, barrierefreien Sanitäranlagen inklusive Duschen und ein Schiedsrichterraum entstehen. Das erneuerte Sportgelände fügt sich so nahtlos in den sportlichen Gesamtkomplex vor Ort ein, welcher aus dem Freibad mit Beachvolleyballplatz und einem Skatepark mit Basketballkorb besteht. Durch diese infrastrukturelle Bündelung ergeben sich Synergieeffekte, die sich positiv auf Sport und Bewegung in Golßen auswirken. Auf diese Weise können die Bedarfe der breiten Bevölkerung gedeckt und die sportliche Daseinsvorsorge erfüllt werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Brandenburg

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)2.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Ersatzneubau

Finanzierung
(Stand: 28.09.2022)
  • Gesamtkosten:
    800.000,00 €
  • Bundesförderung:
    360.000,00 €
  • Eigenmittel:
    440.000,00 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Golßen

Bauherr:

Stadt Golßen

Projektstart:
2021