Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Freibades „Laberrutschn“ Geiselhöring

In der prallen Sonne ist eine Abkühlung im Wasser ein wahrer Genuss. Damit zukünftig in Geiselhöring Badespaß weiter großgeschrieben werden kann, wird eine Grundsanierung des Freibades altersbedingte Mängel beseitigen.

Seit 1985 erfreuen sich sommerliche Badegäste an dem kühlenden Nass des Freibades Laberrutschn in Geiselhöring. In den vergangenen Jahrzehnten wurden stets nur kleine Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt, um den Betrieb am Laufen zu halten. Die derzeit verbaute Technik und die Aufteilung der Becken befinden sich jedoch noch im Originalzustand und entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen und geänderten Bedürfnissen. Deshalb soll eine Generalsanierung umgesetzt werden, die außerdem für Barrierefreiheit im Bad sorgt. Damit wird zukünftig eine Beteiligung aller Menschen ermöglicht, denn hier treffen sich Jung und Alt, weshalb dem Freibad eine integrative Rolle zukommt.

Dank der Erneuerung der Filter-, Regel- und Messtechnik wird es bald möglich sein, unterschiedliche Temperaturen in den Becken zu erzeugen. Eine grundsätzliche Sanierung der Becken, des Sanitärbereiches und der Toiletten bringt die Anlage, neben der Barrierefreiheit, in einen zeitgemäßen Zustand. Durch die erneuerten technischen Anlagen können dann Treibhausgase eingespart werden, wodurch das Klima geschont wird.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)6.900

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
1.163.000,00 €

Bundesförderung:
500.000,00 €

Eigenmittel:
663.000,00 €

Bauherr:

Stadt Geiselhöring

Zuwendungsempfänger:

Stadt Geiselhöring

Projektstart:
2022