Zum Hauptinhalt springen

Fürth: Sanierung der Volksbücherei

Die Volksbücherei in Fürth ist bereits jetzt ein wichtiger, generationsübergreifender Begegnungsort in der Stadt. Durch die Sanierung und die damit verbundene Attraktivitätssteigerung sowie die Ausweitung der Barrierefreiheit wird diese Funktion gestärkt.

Ursprünglich als amerikanische Liegenschaft zur militärischen Nutzung errichtet, ist die Volksbücherei in Fürth heute ein wichtiger Anlaufpunkt für Jugendliche und andere Leseinteressierte. Sie liegt in einem Bezirk mit einem besonders hohen Anteil an Sozialwohnungen. Gerade deshalb ist die Funktion der Bibliothek als Raum für kulturellen und gesellschaftlichen Austausch besonders wichtig, um die soziale Integration zu stärken. Zusätzlich unterstützen verschiedene Kurse, wie Lern- und Lesegruppen, Sprachbildung und Hilfe bei digitaler Kompetenz, Nutzende in der persönlichen Weiterentwicklung. Das Gebäude der Volksbücherei ist gerade in energetischer Hinsicht nicht auf dem neuesten Stand. Hinzu kommt die militärische Optik, durch die das Gebäude für neue Nutzerinnen und Nutzer nicht als Bibliothek erkennbar ist. Eine Sanierung und Umgestaltung soll diese Probleme beheben und zusätzlich die Attraktivität der Bibliothek weiter steigern.

Verschiedene Maßnahmen zur energetischen Sanierung, etwa die Fassadendämmung und Flachdachsanierung und –begrünung, leisten durch die Steigerung der Energieeffizienz einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Die Erstellung eines barrierefreien Leitsystems verbessert darüber hinaus die Barrierefreiheit. Eine Neugestaltung des Eingangsbereichs und der Außenanlagen verleiht der Volksbücherei ein ansprechenderes Gesicht. Dies transformiert die Bibliothek zu einem einladenden und offenen Treffpunkt für die Menschen vor Ort. Durch die Sanierung sollen Attraktivität und Energieeffizienz des Warmfreibades gesteigert werden. So werden die Becken sowie die sanitären und technischen Anlagen modernisiert. Der Eingangsbereich wird attraktiver. Die Barrierefreiheit wird in allen Bereichen des Bades umgesetzt. Zudem erhält das Bad eine Wohlfühloase und wird damit aufgewertet. Die Erneuerung der technischen Anlagen, deren energetische Optimierung und die Verringerung der Wasserfläche führen zu Einsparungen bei Energie und Wasser. Die Verwendung nachhaltiger Baustoffe unterstützt ebenfalls die Bemühungen der Bundesregierung zum Umwelt- und Klimaschutz. Im Zuge der Sanierung und Erweiterung wird der feste Einbau von Turngeräten ein nutzungsorientiertes Alleinstellungsmerkmal, ergänzt durch Barriere mindernde Gehörlosenschleifen sowie ein taktiles Leitsystem. Die Verwendung nachwachsender Rohstoffe sowie die Erweiterung der Photovoltaikanlage unterstützen die umweltschonende Realisierung des Konzepts. Ortsansässige Kunstschaffende werden den Freibereich künstlerisch gestalten.

Bildergalerie

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)128.200

Schwerpunkt:
Kultur

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 20.09.2022)
  • Gesamtkosten:
    6.191.904,39 €
  • Bundesförderung:
    2.430.000,00 €
  • Eigenmittel:
    3.761.904,39 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Fürth

Bauherr:

Stadt Fürth

Projektstart:
2021

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.