Zum Hauptinhalt springen

Fürstenstein: Generalsanierung der Dreifachturnhalle mit Seminar- und Mehrzweckraum sowie Jugendzentrum

Häufig sind Kultur-, Sport- und Jugendeinrichtungen räumlich getrennt – in Fürstenstein wurde aber ein gelungenes Konzept für die Zusammenführung bereits vor vielen Dekaden in der Dreifachturnhalle verwirklicht. Diese soll durch eine umfangreiche Erneuerung erhalten und modern ausgestaltet werden.

Seit über 40 Jahren erfreuen sich Schul-, Vereins- und Freizeitsportler an den vielfältigen Möglichkeiten, die dank der Dreifachturnhalle in Fürstenstein geboten werden. Allerdings weist das Gebäude typische altersbedingte Mängel auf und auch die technischen Anlagen sind stark veraltet. Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Schulen sind sich einig: Die Dreifachturnhalle ist ein wichtiges Element der örtlichen Sport- und Kulturlandschaft und muss für kommende Generationen erhalten bleiben. Deshalb stehen nun umfassende Sanierungsarbeiten an.

Bereits jetzt stellt die Halle einen generationsübergreifenden Ankerpunkt des sozialen Miteinanders dar, mithilfe der Integration bisher nicht berücksichtigter Gesellschaftsgruppen kann diese Funktion ausgebaut werden. Das neue Konzept beinhaltet eine Kernsanierung aller technischen Anlagen, eine optimierte Aufteilung der Innenräume sowie die barrierefreie Erschließung des Gebäudekomplexes. Der Ort vereint Sport, Kultur und Jugendarbeit, womit er überregional eine einzigartige Wirkung entfaltet. Durch die Verwendung nachhaltiger Rohstoffe und die ästhetische Fassadengestaltung wird dieser Ort nicht nur lange erhalten bleiben, sondern auch klimaschonend betrieben werden können.

Bildergalerie

Bundesland:
Bayern

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)3.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 29.11.2022)
  • Gesamtkosten:
    6.398.163,40 €
  • Bundesförderung:
    1.800.000,00 €
  • Eigenmittel:
    4.598.163,40 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Fürstenstein

Bauherr:

Gemeinde Fürstenstein

Projektstart:
2022

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.