Zum Hauptinhalt springen

Eutin: Teilsanierung und Ersatzneubau einer Sportanlage

Im vorliegenden Projekt soll das Funktionsgebäude der Sportanlage „Waldeck“ in Eutin als Ersatzneubau errichtet und die Anlage saniert werden. Dadurch sollen dort die Aufenthaltsqualität gesteigert und die Klimaschutzziele des Bundes unterstützt werden.

Die ostholsteinische Kreisstadt Eutin liegt in Ostseenähe zwischen Kiel und Lübeck im Herzen des Naturparks Holsteinische Schweiz. Eutin lässt sich als Mittelzentrum der Region einstufen. Die Sportanlage weist eine hohe Nutzungsfrequenz auf und ist die größte Sportanlage der Region. In der Vergangenheit wurden Leichtathletik-Meisterschaften und Fußballspiele der Schleswig-Holstein-Liga auf der Sportanlage Waldeck ausgetragen. Aufgrund des hohen Sanierungsbedarfes können solche Veranstaltungen in Eutin jedoch nicht mehr stattfinden.

Im Vorhaben sind die Sanierung der Leichtathletik- und Außenanlage sowie ein Ersatzneubau für das Funktionsgebäude mit Umkleiden, sanitären Anlagen, Besprechungsräumen und Lagerflächen geplant. Maßnahmen in Bezug auf die Barrierefreiheit sollen zukünftig eine selbstständige Nutzung der gesamten Anlage durch alle Menschen ermöglichen. Die Aufenthaltsqualität wird durch eine ästhetische und funktionale Gestaltung der Gebäude und der Sportanlage erhöht. Zudem wird die regionale Baukultur durch das Projekt gefördert. Das Projekt wird durch den städtischen Klimaschutzbeauftragten begleitet und wird Energieverluste zukünftig reduzieren. Es trägt mit Maßnahmen wie der Umrüstung auf LED-Beleuchtung, Errichtung von Fahrradstellplätzen sowie der Installation einer Photovoltaikanlage zum Erreichen der Klimaschutzziele des Bundes bei.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Schleswig-Holstein

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohner:(Stand: 31.12.2021)17.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Ersatzneubau

Finanzierung(Stand: 01.07.2023)
  • Gesamtkosten:
    3.665.036,93 €
  • Bundesförderung:
    3.000.000,00 €
  • Eigenmittel:
    665.036,93 €

Zuwendungsempfänger:

Stadt Eutin

Bauherr:

Stadt Eutin

Projektstart:
2021