Zum Hauptinhalt springen

Eschwege: medienWERK – Studio für digitale Kommunikation und Film

Ein Ersatzneubau gibt dem "medienWERK – Studio für Kommunikation und Film im Werra-Meißner-Kreis" ein neues Zuhause, so dass die Institution ihre besondere Wirkung für die soziale Integration auch weiterhin bedarfsgerecht erfüllen kann.

Das ehemalige städtische Elektrizitätswerk in Eschwege wurde denkmalgerecht saniert und ist als Kulturfabrik mit einem Veranstaltungssaal über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt. Verschiedene Jugend- und Kulturinstitutionen unterhalten darin Büro-, Projekt- und Seminarräume. In einem Gebäude auf dem Gelände ist das medienWERK, eine Bildungseinrichtung für Bild, Ton und neue Medien mit generationenübergreifenden Angeboten, untergebracht.

Aufgrund der Baufälligkeit des medienWERK-Gebäudes von Anfang der 1980er Jahren war es nicht mehr sanierungsfähig. Die eingeschossige Baracke in Leichtbauweise wurde daher abgerissen. Dafür wurde ein Ersatzneubau mit flexibler Raumaufteilung in Niedrigenergiestandard errichtet. Von der Modernisierung profitieren auch regionale Schulen, denen das medienWERK Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze sowie Weiterbildungsmaßnahmen bietet. Das Projekt ist fertiggestellt.

Bildergalerie

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)19.400

Schwerpunkt:
Mischnutzung

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung

Gesamtkosten:
1.207.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 30.03.2021)1.086.300,00 €

Eigenmittel:
120.700,00 €

Bauherr:

Kreisstadt Eschwege

Zuwendungsempfänger:

Kreisstadt Eschwege

Projektstart:
2017

Newsmeldungen

  • EschwegeMischnutzung

    Neuer Blickfang in Eschwege

    Das medienWERK setzt nach seiner Fertigstellung einen neuen Schwerpunkt für Kulturschaffende in der gesamten Region.

    Weiterlesen
    Außenansicht des markanten Ersatzneubaus
  • Eschwege

    Netzwerktreffen der 2. Förderrunde in Eschwege

    Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den geförderten Kommunen der zweiten Förderrunde und von Seiten des Fördergebers trafen sich zu einem zweitägigen Netzwerktreffen in Eschwege, um sich kennenzulernen und erste Erfahrungen bei der Projektumsetzung auszutauschen.

    Weiterlesen
    Das Bild zeigt eine Momentaufnahme des Netzwerktreffens in Eschwege
Weitere laden