Zum Hauptinhalt springen

Generalsanierung und Erweiterung Mehrzweckhalle Rißtissen (Römerhalle)

Die Römerhalle ist der sportliche und kulturelle Mittelpunkt Rißtissens, einem Ortsteil der Stadt Ehingen. Die Halle soll nun durch die energetische Sanierung und den barrierefreien Ausbau an aktuelle Baustandards angepasst werden.
Die Mehrzweckhalle ist wichtiger Anlaufpunkt der dörflich geprägten Gemeinschaft im Ehinger Stadtteil Rißtissen und wird von einer Grundschule und einem Kindergarten sowie verschiedensten Sport- und Kulturvereinen genutzt. Insbesondere Kulturvereine wie der Musikverein Rißtissen oder Sportvereine wie der TSV Rißtissen stützen durch ihr Engagement den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Region. Die Mehrzweckhalle wurde im Jahr 1973 erbaut, ist nicht barrierefrei konzipiert und stark sanierungsbedürftig.

Um die wichtige soziale und sportliche Infrastruktur zu erhalten, soll die Halle generalsaniert und erweitert werden. Hierzu zählen der barrierefreie Umbau und die Erweiterung der Umkleide- und Sanitärbereiche, um insbesondere Menschen mit Behinderung eine Teilnahme an Veranstaltungen zu ermöglichen. Um den Anforderungen bei größeren Kulturveranstaltungen gerecht zu werden, soll eine Ausgabeküche eingebaut werden. Durch die energetische Sanierung der Gebäudehülle und der Modernisierung der Haustechnik können die Energieeffizienz der Halle deutlich gesteigert und somit die Umwelt- und Klimaschutzziele der Bundesregierung gestützt werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Baden-Württemberg

Stadt-/Gemeindetyp:
Mittelstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)26.400

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung

Gesamtkosten:
3.500.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 03.02.2022)1.419.700,00 €

Eigenmittel:
2.080.300,00 €

Bauherr:

Stadt Ehingen

Zuwendungsempfänger:

Stadt Ehingen

Projektstart:
2021